In eigener Sache: Umstellung auf SSL/TLS

Es ist ja kein Geheimnis das dieser Blog auf WordPress basiert und bei all-inkl.com gehostet wird. Beide unterstützen den Betrieb von SSL/TLS, letzterer zusätzlich Let’s Encrypt. So ist es leicht, schnell und günstig möglich, den Blog mittels Zertifikat abzusichern und die Kommunikation zu verschlüsseln.

all-inkl.com beschreibt auf seiner Homepage, wie Let’s Encrypt aktiviert wird:

SSL-Zertifikat: Einbindung Let’s Encrypt Zertifikat

Um von „http“ zu „https“ umzuleiten ohne von den Suchmaschinen wegen „duplicate content“ herabgestuft zu werden habe ich auf einen Dreizeiler von nextlevelSEO zurückgegriffen:

SEO: WordPress bei ALL-INKL.com auf Let’s Encrypt HTTPS Zertifikat umstellen (SSL)

Konkret geht’s um den Abschnitt „Duplicate Content umgehen – Weiterleitung per .htaccess von HTTP auf HTTPS einstellen (301 Redirect)“ bzw. folgende drei Zeilen für die „.htaccess“:

RewriteEngine On
RewriteCond %{HTTPS} off
RewriteRule (.*) https://%{HTTP_HOST}%{REQUEST_URI} [R=301,L]

In WordPress selbst unter „Dashboard – Einstellungen – Allgemein“ die URLs aktualisieren. Damit in den Beiträgen von „http“ auf „https“ umgestellt wird, kann man auf das Plugin Velvet Blues Update URLs zurückgreifen (Gefunden via STRATO bloggt – So geht’s: WordPress auf SSL umstellen).

Zu guterletzt gab’s noch ein wenig Handarbeit in den Widgets als auch Newsfeeds und das war’s dann schon. Das Ganze habe ich ganz nebenbei während ich auf den Abschluss eines Kunden-Backups wartete erledigt. Im nachhinein frage ich mich, warum ich das so lange vor mir her geschoben habe, dabei war’s in ein paar Minuten rum.

Mixed content oder irgendwelche Schwierigkeiten habe ich spontan bei Stichproben nicht gefunden, falls jemand etwas auffällt, einfach Bescheid geben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.