Mehrere MPEGs zusammenführen

image Mit Windows Bordmitteln ist es bereits möglich ohne Probleme aus mehreren MPEG-Filmdateien eine einzige Datei zu machen. Voraussetzung ist, das die einzelnen Filme die gleichen Eckdaten, d.h. Auflösung, … haben. Zusätzlich sollte man keine Angst vor der Eingabeaufforderung haben.

Wozu das nun? Nun, man brauch keine extra Software und ich schreibe diesen Artikel deshalb, da ich gerade meine TV-Aufnahmen von einem HDD-Rekorder zu einem Neuen umziehe. Leider gibt es da die Kleinigkeit, dass das "alte" Gerät die Aufnahmen in 2 GB Häppchen speichert. Und da es dann nun ziemlich unschön ist, auf dem PC oder dem neuen HDD-Rekorder alle 30 Minuten die nächste Datei anzuwählen, führe ich einfach mittels dem copy-Befehl die einzelnen Teile wieder zusammen.

Hier nun die Befehlszeile:

copy /b *.mpg Komplett.mpg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.