Signal-Lampe für den Posteingang

Da musste ich gerade mal grinsen: Soeben beim IT-Administrator gelesen, das es nun eine Signal-Lampe für neue E-Mails gibt.

Das Ganze nennt sich USB Mail Melder und wird über getDigital für 19,95 € vertrieben.

Nur POP3 und Webmail, kein IMAP…

Die Software des Gadgets ist funktional in Sachen E-Mail-Formate „relativ“ eingeschränkt. Es wird lediglich POP3 unterstützt. Allerdings (so scheint es anhand der Screenshots) muss man nicht zwingend seine Outlook-Konten in das Tool einpflegen. Ich Frage mich spotan, ob das Tool mit Exchange-Konten zurecht kommt.

…dafür aber Facebook und Twitter

Interessant für diejenigen, die nicht ohne können, dürfte die Möglichkeit sein, auch Facebook- und Twitter-Konten auf neue Nachrichten prüfen zu können.

Über Sinn oder Unsinn solcher Teile lässt sich streiten. Mich persönlich erinnert das an ein Projekt vor Jahren bei meinem damaligen Brötchen-Geber. Dort habe ich mittels AutoIt das Meldungsfenster von Outlook, seinerzeit Version 2002/XP, überwacht und falls Dieses erschien, über ein Tool das in QuickBasic (für Windows 9x) und RapidQ (Windows XP, mit dem Inpout32.dll-Treiber) realisiert war am Parallelport ein Bit gesetzt. Am Parallelport war ein selbstgebauter Dongle angeschlossen, der wiederum über eine Transistor- und Relaisschaltung eine Lampe ein-/ausgeschaltet hat.

Der Hintergrund war seinerzeit der Gleiche wie bei dem hier vorgestellten neuen Gerät: Wenn man nicht ständig am Platz ist, aber dennoch signalisiert bekommen möchte, das eine neue Nachricht eingegangen ist, dann ist das eine recht gute Lösung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.