Online-Shop von Saturn

Seit heute gibt es unter saturn.de einen Online-Shop der bekannten Elektronik-Fachmarktkette. Mal sehen, ob es bei denen besser klappt, als beim Mitkonkurrent aus dem eigenen Haus.

Media Markt, der wie Saturn aus der Media-Saturn-Gruppe stammt, hatte ja in der Vergangenheit so seine Schwierigkeiten ins Online-Geschäft einzusteigen. Erst mit dem Zukauf von redcoon.de scheint es zu klappen.

Ferner wird ja seit ein paar Tagen kräftig die Werbetrommel gerührt, das nun Schluss sei mit dem „Preissirrsinn“.

Ich hatte immer das Gefühl, das Media Markt und Saturn mit dafür verantwortlich sind. Ware wird zum Schnäppchen-Preis angeboten und die Konkurrenz gerät damit unter Zugzwang und bietet ebenfalls günstig oder noch günstiger an. Dann macht Media-Saturn das auch usw. und so geht alles in den Keller. Gut für den Kunden, schlecht fürs Geschäft und mitunter auch schlecht für die Hersteller. That’s Geschäftslife.

(Screenshot: saturn.de)

Touch DVS online Bestellen

In Deutschland ist es recht schwierig an Touch DVS heran zu kommen. Wie ich neulich erfahren habe, kann man Touch DVS bei hard to find records, quasi dem englischen „Musikhaus Thomann“ bestellen. Wie die Kosten dann genau aussehen, kann ich leider nicht sagen. Am besten zuvor den Laden per E-Mail anschreiben.

Frischer Stoff aus der Musikwelt

tonspionWer kostenfreie Musik und Neuigkeiten aus der Szene im Netz sucht, dem sei hier Tonspion empfohlen. Hier finden sich Verweise auf kostenfreie, legale Musik-Downloads direkt auf den Künstler-Seiten. So stolpert man auch über Musik jenseits des Mainstreams und über Remixe von bekannten Tracks.

Online Musik machen

Im Internet findet sich ja so manche Seite, auf der man direkt im Browser Musik machen kann. Eine sehr gut gemachte Seite ist das Hobnox Audiotool. Hier findet sich so manch kultiges Instrument. Am bekanntesten dürfte davon wohl die Roland TB-303 sein. Ich meine dieses nette Kistchen auch im aktuellen Cola-Werbespott gesehen zu haben.

hobnox

Weiterlesen

1 2