G Data InternetSecurity & G Data TotalProtection – Windows-Firewall deaktivieren

Die G Data-Sicherheitslösungen InternetSecurity und TotalProtection bringen eine eigene Personal Firewall mit. Installiert man die Produkte auf einem Windows-Computer ab XP so bleibt die Windows-eigene Firewall allerdings aktiv.

Weiterlesen

Vorsicht mit fast abgelaufenem Virenschutz für Mailserver

Mal eine kleine Geschichte zum Wochenende:

Es ist Freitag, eigentlich bislang ein ruhiger, angenehmer Tag, die Sonne scheint, alles ist gut. 11:30 Uhr klingelt das Telefon, Kunde meldet, es gehen keine E-Mails. Gut, mag sein, das noch was krumm ist, da erst vor wenigen Tagen die Umstellung von der Kombination POP3 und PopCon auf eine SMTP-Anbindung erfolgte.

Weiterlesen

German Security Tour 2013 – Nachlese

Am 23. April 2013 war ich zu Gast bei der German Security Tour 2013, eine gemeinsame Veranstaltung von G Data, Securepoint, CenterTools und Server-Eye, in Neu-Isenburg. Schwerpunkt der Tour waren Managed Services für den Mittelstand, wobei die vertretenen Hersteller bzw. Anbieter ihre Produkte vorstellten als auch am Beispiel von G Data einen Teil der Neuerungen der aktuellen bzw. neuen Version vorstellten.

Weiterlesen

Windows: Probleme mit G Data’s “gdscan.exe”

Seit Mittwoch, den 10.04.2013 gibt es Probleme mit dem Prozess “gdscan.exe” in den Sicherheitsprodukten von G Data. Betroffen sind mindestens AntiVirus 2013 das auf Windows XP installiert ist. Die Ursache scheint in der verwendeten Avast Engine zu liegen. Der Hersteller empfiehlt auf die Version 2014 zu aktualisieren bzw. bei den Business Produkten ein Rollback vorzunehmen.

Weitere Informationen

Downloads:

Alle Kunden mit aktuellem, laufenden Abo können auf die neue Version umsteigen.

Weiterlesen

Windows: Den WSUS mit dem Local Update Publisher (LUP) aufbohren

Der Local Update Publisher (LUP) ist eine Erweiterung für die Windows Server Update Services (WSUS) von Microsoft. Mit Hilfe dieses Open Source-Tools können Pakete jenseits der Microsoft Produkte über den WSUS verteilt werden. So ist es möglich z.B. den Adobe Flash Player zu verteilen und zu patchen.

Weiterlesen

Der Telekom-Sicherheitstacho

Mit dem Sicherheitstacho bietet die Telekom einen Webservice an, der in Echtzeit die aktuellen Angriffe auf weltweit verteilte Honeypots aufzeigt. Das eigentlich interessante bzw.brauchbare an dieser Seite ist die Anzeige des Angriffsparameters. Auch wenn dort keine detaillierten Informationen angezeigt werden, so lässt sich gut erkennen, das bestimmte Netzdienste oder Blog- und CMS-Systeme bzw. deren Erweiterungen angegriffen werden.

T-Com - Sicherheitstacho(Bild: Screenshot des Telekom Sicherheitstacho)

Windows: hMailServer und Microsoft Security Essentials

Beim hMailServer ist es möglich, neben ClamWin einen externen Virenscanner einzubinden. Dieser Virenscanner muss von Haus aus dabei nicht in der Lage sein, E-Mails auf Protokoll-Ebene (SMTP, POP3, IMAP) scannen zu können, sondern lediglich per Kommandozeile ansprechbar sein.

Anbei die notwendigen Schritte, wie man die Microsoft Security Essentials in hMailServer zum Scannen von E-Mails einrichtet.

Weiterlesen

Windows: Hohe CPU-Last durch “MsMpEng.exe”

Aus der Rubrik “Probleme die der (IT-)Mensch nicht braucht”, kommt heute folgendes:

Auf einem Kunden-Notebook mit Windows Vista verursacht der Prozess “MsMpEng.exe” eine hohe CPU-Auslastung.

Dieser Prozess gehört zu Microsoft’s Virenscanner Security Essentials und hängt mit dem Echtzeitscanner zusammen. Deaktiviert man Diesen, geht die Auslastung unmittelbar herunter.

Weiterlesen

Windows: Nur Definitionsupdates für Windows Defender und Microsoft Security Essentials im WSUS automatisch genehmigen

In manchen Umgebungen werden Windows Updates nur nach vorheriger Prüfung oder zu bestimmten Wartungsterminen zur Installation freigegeben. Setzt man allerdings den seit Windows Vista enthaltenen Windows Defender oder die Microsoft Security Essentials ein, so ist es evtl. wünschenswert, das zumindest die Definitionen, also die Virenpattern oder auch Virensignaturen genannt, automatisch zur Installation genehmigt werden.

Weiterlesen

Windows: Trend Micro Worry-Free Business Security Advanced – Ein Test

Persönliches Vorwort

Im Rahmen meiner Tätigkeit als freier Mitarbeiter habe ich die letzte Zeit relativ viel mit Trend Micro zu tun. Nach dem ich aber bislang weder einen entsprechender Server noch einen Client installiert habe, ist es an der Zeit in einer Testumgebung sich die Installation mal anzusehen.

Weiterlesen

Windows: Microsoft Security Essentials 4.0 – Wo ist die Version für Windows XP?

Microsoft hat heute die Version 4 seiner Anti-Malware-Lösung Security Essentials veröffentlicht. So mancher Anwender wird sich aber unter Umständen wundern, das auf der Startseite keine Version für Windows XP mehr angeboten wird.

Aber keine Bange, unter Weitere Sprachen und Versionen findet sich nach wie vor ein Download für Windows XP. Ob es sich dabei tatsächlich um Version 4 für Windows XP handelt, konnte ich auf die schnelle nicht prüfen. Dabei handelt es sich ebenfalls um Version 4, nur eben für Windows XP.

(Quelle: www.microsoft.de, Screenshots selbst erstellt)

1 2 3 4