Windows 10: Windows Defender Security Center deaktivieren

Gut gedacht aber nicht ganz unproblematisch kann das Windows Defender Security Center von Windows 10 (ab Version 1703) sein. Gut ist es eigentlich, da es einen Überblick über den aktuellen Stand der Sicherheit des Computers liefern kann, problematisch, wenn’s mit Sicherheitssoftware von Drittanbietern nicht ganz rund läuft.

Bei einem Kunden hielt nun der erste Windows 10-PC einzug, direkt nach der Inbetriebnahme war zunächst alles in Ordnung. Nach der Installation des Fall Creators Update meckerte allerdings das Security Center die Firewall von Panda Adaptive Defense 360 an. Das ist zwar soweit fast richtig, da diese nicht verwendet wird, stattdessen kommt die Windows-Firewall zum Einsatz. Folglich sollte eigentlich (imho) die Windows-Firewall überwacht werden. Leider fanden sich dazu keine Infos wie man das Regeln kann (falls jemand welche hat, bitte melden).

Mittels Gruppenrichtlinie lässt sich steuern, welche Teile im Security Center angezeigt werden. Sobald allerdings der Firewall-Teil ausgeblendet war, wurde plötzlich der Virenschutz mit Handlungsbedarf angezeigt. Folglich war das kein wirklich gangbarer Weg. Als letzte Massnahme blieb also nur noch übrig, das Windows Defender Security Center zu deaktivieren.

Im übrigen sind solche Schwierigkeiten nicht auf Panda begrenzt, im Netz kann man nachlesen, das z.B. auch Symantec/Norton betroffen ist.

Dienst deaktivieren:

  • „regedit“ ausführen.
  • Zu „HKLM\SYSTEM\CurrentControlSet\Services\SecurityHealthService“ wechseln.
  • Den Wert von „Start“ von „2“ auf „4“ setzen.

Infobereichssymbol deaktivieren/entfernen:

Deaktivieren kann man das Symbol im Task-Manager auf der Registerkarte „Autostart“. Dauerhaft bzw. für alle Benutzer geht dies durch das Entfernen aus dem Autostart:

  • „regedit“ ausführen.
  • Zu „HKLM\Software\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Run“ wechseln.
  • Den Eintrag „C:\Program Files\Windows Defender\MSASCui.exe“ entfernen.

Nach einem Neustart ist der Dienst deaktiviert und das Symbol ist verschwunden.

Quellen:

Microsoft Partner Network – Disable Windows Defender Security Center – Windows 10 Creator’s Update  

Winaero – How To Disable Windows Defender Security Center

Update 09.05.2018

Nach dem Upgrade auf Windows 10 1803 darf man das Spielchen wiederholen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.