VirtualBox: Klonen von virtuellen Maschinen

VirtualBox bietet eine schnelle und einfache Möglichkeit, virtuelle Maschinen zu Klonen. Das ist für Tests sehr hilfreich, spart man doch viel Zeit, wenn nicht jedesmal das Betriebssystem neu installiert und per Updates auf den neuesten Stand gebracht werden muss.

  • VirtualBox starten.
  • Mit der rechten Maustaste die zu klonende virtuelle Maschine anklicken und „Klonen…“ auswählen.
  • Einen Namen für den Klon vergeben und ggf. die Option „Zuweisen neuer MAC-Adressen für alle Netzwerkkarten“ aktivieren. Die MAC-Adresse(n) können auch nachträglich geändert werden. Man sollte aber auf jeden Fall darauf achten, das man nicht gleichzeitig zwei oder mehr virtuelle Maschinen mit der gleichen MAC-Adresse aktiv im Netzwerk laufen lässt.
  • „vollständiger Klon“ (Empfohlen) oder „verknüpfter Klon“ auswählen.

Das Klon-Vorgang kann in Abhängigkeit von der Größe der virtuellen Festplatte(n) durchaus etwas Zeit in Anspruch nehmen.

Mac: Virtualisierungslösungen im Überblick

Anbei eine kleine Übersicht von Virtualisierungslösungen für Apple-Systeme.

Produkt Bemerkung

Parallels Desktop Server Bare Metal

Der bekannteste Herteller von Virtualisierungsprodukte für Apple-Systeme. Bietet sowohl für den Desktop als auch für den Server Lösungen an, bis hin zu einer Hypervisor/Bare Metal-Variante für die Xserve und Apple Pro-Hardware.
VMware Fusion Vom Marktführer VMware gibt es lediglich ein Produkt für den Mac-Desktop.
Oracle VM VirtualBox Für die private Nutzung kostenlos. Eigentlich nur als Desktop-Produkt ausgelegt, kann aber mit der Konfiguration von vboxwebsrv, dem Freischalten des Webservers mit PHP und der Installation von phpVirtualBox zum „Quasi-Server“-Produkt aufgerüstet werden. Auch als Open Source Edition (OSE) verfügbar.
OpenOSX WinTel Ein weiteres Desktop-Produkt für Apple-Systeme.

Wer im Apple-Umfeld professionelle Virtualisierung betreiben möchte und das auch auf Server-Ebene, kommt an den Produkten von Parallels nur schwer vorbei.

Ein Monat Mac-User – Ein erstes Fazit

Heute vor einem Monat habe ich meinen ersten Mac bekommen (Guckst du hier). Mein erster Eindruck seitdem hat sich nicht sonderlich geändert. Man ist etwas schlauer geworden, aber es gibt noch viel zu lernen. Nicht dass das jetzt einer in den falschen Hals bekommt. Es gibt bei der Bedienung von Mac bzw. Mac OS keine steile Lernkurve. Ist genauso simple, wie bei anderen (großen) Betriebssystemen mit grafischer Oberfläche auch. Weiterlesen

1 2 3 4 5