Securepoint OS v11 + neue Hardware – „Langsam“ wird es ernst

Nicht mehr lange und es gibt die neue Firmware (evtl. schon ab 14.11.2012) für die Securepoint UTMs als auch neue Hardware gleich mit dazu. Aber keine Sorge, die alte Hardware kann in der Regel ebenso auf v11 aktualisiert werden.

Weiterlesen

Securepoint OS v11 Beta 2 – Vollbildmodus bei Clientless VPN

Seit der zweiten Beta-Version von Securepoint’s kommenden Securepoint OS v11 steht ein Vollbildmodus bei Clientless VPN zur Verfügung.

Weiterlesen

Securepoint OS v11 Beta – Ein erster Blick auf Clientless VPN

Securepoint bietet ab Version 11 seiner Firmware unter anderem eine neue Funktion namens Clientless VPN an. Dahinter verbirgt sich HTML5 als Basis-Technologie um über websockets eine Verbindung zu einem RDP- oder VNC-Host aufbauen und die Darstellung des Bildschirms innerhalb eines aktuellen Browsers realisieren zu können.

In diesem Artikel wird ein erster Blick auf diese neue Funktion geworfen.

Weiterlesen

Windows: pcvisit kappt TeamViewer-Verbindung

Kleines mehr oder weniger ärgerliches Problem, das ich gerade bei einer Fernwartung erlebt habe:

Bei einem Kunden musste eine Anwendung neu installiert werden. Dies läuft grundsätzlich über den Hersteller des Programms. Soweit kein Problem.

Da ich heute bei dem Kunden nicht vor Ort sein konnte, schaltete ich mich per TeamViewer QuickSupport auf den PC auf. Der Hersteller der Anwendung wiederum verwendet pcvisit. Beim starten von pcvisit wird leider die TeamViewer-Verbindung unterbrochen. Unter Umständen ist dann an dieser Stelle Feierabend oder Turnschuh-Administration gefragt.

Zum Glück gab es in diesem Fall noch VPN und UltraVNC. So konnte ich wenigstens über „Plan B“ der Angelegenheit beiwohnen und mit dem Software-Hersteller zusammen die Anwendung installieren.

m0n0wall: IPsec und Netz-zu-Netz-Verbindung

In Anlehnung an den Artikel IPCop: IPsec und Netz-zu-Netz-Verbindung wird nachfolgend das Vorgehen für die Konfiguration einer Netz-zu-Netz-Verbindung mit IPsec für die auf FreeBSD-basierende Firewall m0n0wall beschrieben.

Weiterlesen

IPCop: IPsec und Netz-zu-Netz-Verbindung

Mit der Linux-basierten Router-Distribution IPCop ist es sehr leicht, zwei Netzwerke mittels IPsec-VPN über das Internet miteinander zu verbinden. Für die Authentifizierung und Verschlüsselung kann sowohl ein pre-shared Key als auch Zertifikate verwendet werden.

Weiterlesen

TeamViewer – Plattform-Unterschiede im Überblick

Wer TeamViewer auf Windows, Linux und Mac einsetzt, stellt schon beim Setup fest, das es Unterschiede zwischen den Plattformen in Aussehen und Funktionsumfang gibt. Dieser Artikel stellt einen schnellen, groben Vergleich der Unterschiede an. Weiterlesen

Application VPN mit Stunnel und XCA

XCA & Stunnel Das man mit Stunnel aus unsicheren Diensten sichere Dienste machen kann ist weitläufig bekannt. Prominentestes Beispiele ist aus http –> https zu machen. Also relativ einfach eine SSL-Verschlüsselung vor den eigentlich unsicheren Dienst schalten. Mit Stunnel lassen sich aber auch VPNs bauen. Genauer gesagt, ein VPN passend zu einer Applikation oder einen Dienst. Man sollte allerdings abwägen, ob es für die eigenen Zwecke ausreichend ist. Möchte man auf mehrere Ressourcen, z.B. Mail, Dateidienste, … über ein VPN zugreifen, eignen sich die klassischen Lösung wie IPsec, OpenVPN, etc. oder Lösungen wie Microsofts Direct Access besser.

Weiterlesen

1 3 4 5