VDSL für Haibach – Verfügbar, aber…

…Geschäftskunden bekommen es möglicherweise nicht oder zumindest nicht so wie gewünscht.

Nun ist es endlich da, VDSL für unseren Ort. Schnelleres Internet für die breite Masse, möchte man sagen. Für uns als Geschäftskunde ist Bandbreite, feste IP-Adresse, garantierte Entstörzeiten usw. wichtig.

Haibacher Mitteilungsblatt - VDSL verfügbar

Seit gut einem Jahr telefoniere ich monatlich mit der Telekom, wie es um dieses Thema bestellt ist, nachdem Vodafone nicht mehr geben konnte (oder wollte) und keinen Ausbau plante. Erst kürzlich folgte der Wechsel von Vodafone zur Telekom, damit es wenigstens schon mal etwas mehr als DSL 6.000 gibt. Der Plan und so war es auch mit der Telekom besprochen, war erst der Wechsel zu DSL 16.000 und dann der Wechsel auf VDSL.

Letzteres ist für Privatkunden scheinbar kein größeres Problem, Geschäftskunden schauen aber möglicherweise in die Röhre. Wer noch auf ISDN angewiesen ist oder eine feste IP-Adresse benötigt, bekommt vom Vertrieb Aussagen wie „VDSL und ISDN ist nicht möglich, da der Splitter die Leitung dämpft“ oder „als reinen IP-Anschluss können wir Ihnen VDSL im Rahmen von Call & Surf anbieten, allerdings ohne feste IP-Adresse“ zu hören.

Ironischerweise wirbt die Telekom auf ihrer Homepage mit dem Paket BusinessBasic Complete Premium VDSL, bei dem VDSL und ISDN enthalten ist. Nach kurzer Rücksprache mit unserem TK-Partner, der sich über diese Aussagen etwas gewundert hat, fragt er nochmal nach und prüft auch mal Alternativen (andere Anbieter) ab.

Nach dem ersten Teilerfolg, soll heißen mehr als DSL 6.000, macht sich nun etwas Ernüchterung breit. Schließlich hat man mit mehr Bandbreite, gerade beim Upload geplant. Ich bin mal gespannt, was sich noch tut.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.