DSL bis zu 16.000 kbit/s

Marketing und Vertragswerke können schon lustig sein. Was wird einem nicht immer alles erzählt, um etwas zu Verkaufen. Manchmal kommt es schlichtweg auf die Formulierung darauf an. Hinlänglich ist bekannt, das man in Sachen Internet nicht unbedingt das bekommt, was einem versprochen wurde. Das liegt mitunter an der Technik, meist an der sogenannten letzten Meile. Manchmal aber auch daran, das schlicht nicht mehr Kapazität zur Verfügung steht. Ratsam ist es allemal, zu prüfen, ob man wenigstens im Ansatz das bekommt, was man bezahlt.

Da wir einen Anbieterwechsel durchgeführt haben, um mehr Bandbreite zu bekommen, folgten Messungen, in wie weit sich der Anschluss geändert hat. Anbei die Ergebnisse:

Bislang kam ein DSL 6.000-Anschluss zum Einsatz, Dieser wurde nun auf einen DSL (bis zu) 16.000 geändert. Die Betonung liegt immer auf dem „bis zu“, denn was man letztlich wirklich bekommt hängt wie schon erwähnt von mehreren Faktoren ab.

Telekom DSL SpeedTest

T-Online - Speedtest

Hinweis: Der Telekom-Test funktionierte bei mir erst im Firefox, bei Chrome erschien lediglich eine weiße Seite.

DSLWEB – DSL Speedtest

DSLWEB - DSL Speedtest

speedmeter – SPEEDTEST

speedmeter - SPEEDTEST

Leider „etwas“ daneben, auch wenn es schön wäre, liegt der Test von WIEISTMEINEIP.DE. Vor der Umstellung des Tests habe ich Diesen recht gerne verwendet, aber sowohl bei uns als auch bei Kunden stimmt das Ergebnis teils nicht annähernd mit den Ergebnissen anderer Tests überein.

WIEISTMEINEIP.DE - SPEEDTEST

In unserem Fall entspräche der Anschluss umgangssprachlich einem DSL 11.000, aber immerhin eine Verbesserung um 4.000 – 5.000 kbit/s im Download und gut doppelt so schnell im Upload. Letzteres macht sich schon beim Hochladen von Bildern zum Blog spürbar bemerkbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.