Windows: Die SYSVOL-Replikation scheitert mit Verweis auf „FrsErrorMismatchedJournalId“

In einem Domänennetzwerk mit zwei DCs klappte die SYSVOL-Replikation auf einem der beiden Server nicht mehr.

Die entsprechende Ereignisprotokollmeldungen sehen so aus:

Protokollname: File Replication Service
Quelle:        NtFrs
Datum:         13.03.2020 07:08:20
Ereignis-ID:   13552
Aufgabenkategorie:Keine
Ebene:         Fehler
Schlüsselwörter:Klassisch
Benutzer:      Nicht zutreffend
Computer:      srv01.domain.local
Beschreibung:
Der Dateireplikationsdienst kann diesen Computer dem folgenden Replikatsatz nicht hinzufügen: 
    "DOMAIN SYSTEM VOLUME (SYSVOL SHARE)" 
 
Mögliche Ursachen sind: 
  --  ein ungültiger Stammpfad, 
  --  ein fehlendes Verzeichnis, 
  --  ein fehlender Datenträger oder 
  --  ein Dateisystem auf dem Datenträger, das NTFS 5.0 nicht unterstützt. 
 
Die folgenden Informationen können bei der Problembehebung hilfreich sein: 
DNS-Name des Computers: "srv01.domain.local" 
Mitgliedname des Replikatsatzes: "SRV01" 
Stammpfad des Replikatsatzes: "c:\windows\sysvol\domain" 
Replikatstagingverzeichnis: "c:\windows\sysvol\staging\domain" 
Pfad des Replikatarbeitsverzeichnisses: "c:\windows\ntfrs\jet" 
Windows-Fehlerstatuscode: "" 
Fehlerstatuscode des Replikationsdienstes: "FrsErrorMismatchedJournalId" 

 

Protokollname: File Replication Service
Quelle:        NtFrs
Datum:         13.03.2020 07:08:20
Ereignis-ID:   13555
Aufgabenkategorie:Keine
Ebene:         Fehler
Schlüsselwörter:Klassisch
Benutzer:      Nicht zutreffend
Computer:      srv01.domain.local
Beschreibung:
Der Dateireplikationsdienst befindet sich im Fehlerzustand. Dateien werden nicht von oder zu einem oder allen Replikatsätzen auf diesem Computer repliziert, bevor nicht die folgenden Wiederherstellungsmaßnahmen durchgeführt wurden: 
 
 Wiederherstellungsmaßnahmen: 
 
 [1] Der Fehlerzustand löst sich möglicherweise von selbst, wenn der Dienst angehalten und neu gestartet wird. Führen Sie Folgendes an der Befehlszeile aus: 
 
    net stop ntfrs 
    net start ntfrs 
 
Falls dies nicht zum Erfolg führt, sollten Sie wie folgt fortfahren: 
 
 [2] Active Directory-Domänencontroller, die keine DFS-Alternativen oder andere Replikatsätze mit aktivierter Replikation hosten: 
 
Falls mindestens ein weiterer Domänencontroller in der Domäne vorhanden ist, dann stellen Sie den "Systemzustand" von dem Domänencontroller von dessen Sicherungskopie wieder her (unter Verwendung von "ntbackup" oder einem anderen Sicherungswiederherstellungs-Hilfsprogramm) und kennzeichnen Sie ihn nicht- autorisierend. 
 
Falls es keine weiteren Domänencontroller in der Domäne gibt, dann stellen Sie den "Systemzustand" von dem Domänencontroller von dessen Sicherungskopie wieder her (unter Verwendung von "ntbackup" oder einem anderen Sicherungs- wiederherstellungs-Hilfsprogramm) und wählen Sie die erweiterten Optionen, sodass die Systemvolumes als primär gekennzeichnet werden. 
 
Falls es andere Domänencontroller in dieser Domäne gibt, aber ALLE diese Nachricht im Ereignisprotokoll enthalten, dann müssen Sie einen von ihnen als primären Domänencontroller wiederherstellen (dessen Daten überall hin repliziert  werden) und alle anderen als nicht-autorisierend. 
 
 
 [3] Active Directory-Domänencontroller, die DFS-Alternativen oder andere Replikatsätze mit aktivierter Replikation hosten: 
 
 (3-a) Falls die DFS-Alternativen auf diesem Domänencontroller über keine anderen Replikationspartner verfügen, dann müssen Sie die Daten auf der DFS- Freigage an eine sichere Stelle kopieren.  
 (3-b) Falls dieser Server der einzige Active Directory-Domänencontroller in der Domäne ist, dann müssen Sie, bevor Sie mit (3-c) fortfahren, sicher- stellen, dass der Server keine eingehenden oder ausgehenden Verbindungen zu anderen, ehemaligen Domänencontrollern, die keine Netzwerkverbindung mehr haben (und nie wieder haben werden) oder die neu, ohne Heraufstufung installiert sind, aufweist. Verwenden Sie das Snap-In "Standorte und Dienste", um Verbindungen zu löschen, und suchen Sie nach 
Standorte->NAME_DES_STANDORTS->Server->NAME_DES_SERVERS-> NTDS-Einstellungen->VERBINDUNGEN. 
 (3-c) Stellen Sie den "Systemzustand" von dem Domänencontroller von der  Sicherungskopie (unter Verwendung von "ntbackup" oder einem anderen Sicherungs- wiederherstellungs-Hilfsprogramm) wieder her, und kennzeichnen Sie ihn als nicht- autorisierend. 
 (3-d) Kopieren Sie die Daten von (3-a) zurück in das ursprüngliche Verzeichnis, nachdem die Systemvolumefreigabe veröffentlicht worden ist. 
 
 
 [4] Andere Windows-Server: 
 
 (4-a)  Falls eine der von diesem Server gehostete DFS-Alternativen oder anderen Replikatsätze über keine anderen Replikationspartner verfügt, dann müssen Sie die Daten unter der Freigabe oder des Replikationsstrukturstammes an eine sichere Stelle kopieren. 
 (4-b)  net stop ntfrs 
 (4-c)  rd /s /q  c:\windows\ntfrs\jet 
 (4-d)  net start ntfrs 
 (4-e)  Kopieren Sie die Daten von (4-a) zurück in das ursprüngliche Ver- zeichnis, nachdem der Dienst gestartet wurde (warten Sie vorsichtshalber 5 Minuten). 
 
Hinweis: Falls diese Fehlermeldung im Ereignisprotokoll aller Mitglieder eines bestimmten Replikatsatzes angezeigt wird, dürfen Sie die Schritte (4-a) bis (4-e) nur auf einem der Mitglieder ausführen.

Dem Fehler vorausgegangen war ein nahezu volles Laufwerk C: (ca. 10 GB frei, nicht ganz so dramatisch), allerdings war der Server sehr träge und musste neu gestartet werden und eine Erweiterung der virtuellen Festplatte (damit wieder genug Platz vorhanden ist). Darüber hinaus fand chkdsk Fehler die behoben wurden und Defragmentiert wurde ebenfalls.

Die Lösung dieses Fehler auf dem betroffenen Server ist simple:

  • Den „Dateireplikationsdienst“ (Dienstname: Ntfrs, z.B. via „net stop ntfrs“) stoppen.
  • Via Regedit den Wert von
    HKEY_LOCAL_MACHINE\System\CurrentControlSet\Services\NtFrs\Parameters\Backup/Restore\Process at Startup\BurFlag

    auf „D2“ setzen.

  • Den „Dateireplikationsdienst“ wieder starten.

Im Ereignisprotokoll die Meldungen beobachten. Die Replikation sollte wieder erfolgreich sein. Je nach Umfang kann es eine Weile dauern, bis das man entsprechende Einträge sieht.

Quellen:

Alant – Dateireplikationsdienst-Fehler

Microsoft Support – Ereignis-IDs 13552 und 13555 im Dateireplikationsdienst auf einem Windows-basierten Domänencontroller protokolliert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.