Windows: PHP installieren und konfigurieren

Der Titel ist etwas irreführend, vielmehr geht es in diesem Artikel um ein paar Einstellungen die zumindest ich in der Regel vornehme.

Da es mehrere Möglichkeiten gibt, PHP auf Windows zu bringen und noch mehr Möglichkeiten, mit den verschiedensten Webserver (z.B. IIS, Apache, Mongoose, usw.) zu verbinden, beschränke ich mich auf ein paar einfache Kleinigkeiten.

Es geht hier nur um ein paar allgemeine Einstellungen. In der Regel verwende ich das Zip-Archiv von PHP.

  • PHP für Windows herunterladen und nach „C:\PHP“ entpacken.
  • Einen Ordner „C:\PHP\Logs“ anlegen.
  • Im Ordner „C:\PHP“ die Datei „php.ini-production“ zu „php.ini“ umkopieren.
  • Die Datei „php.ini“ editieren und folgende Änderungen vornehmen:
Zeile 584
error_log = C:/PHP/Logs/php_errors.log
Zeile 730
extension_dir = "C:/PHP/ext"
Zeile 919
date.timezone = Europe/Berlin

Ab Zeile 868 bei den Erweiterungen, die benötigt werden, das Kommentarzeichen „;“ entfernen.

Die Angabe des Error-Logs ermöglicht eine einfachere Fehlersuche. Erfahrungsgemäss funktioniert PHP unter Windows am besten, wenn der Pfad zu den Erweiterungen (extension_dir) angegeben ist. Die Zeitzone sollte so oder so angegeben werden, vor allem um wiederkehrende Meldungen im Error-Log zu vermeiden.

Anbei noch der Verweis auf weitere Artikel zum Thema:

Windows: 64-bit Apache und 64-bit PHP

Windows: Apache, FastCGI und PHP

Windows: Apache, IIS und welches PHP?

Windows: IIS und PHP

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.