Windows: XP mittels WAIK installieren

Ich bin mir nicht sicher, aber ich meine, das man offiziell Windows XP nicht über das WAIK von Windows Vista/7 installieren kann/darf.

Während der Testerei an einem zerschossenen Windows-PC (siehe diesen Artikel) bin ich darüber gestolpert, das es wohl doch funktioniert.

Als Vorlage diente dieser Blogbeitrag.

Vorbereitung

Von einer Windows XP-CD muss der Ordner „i386“ auf eine Netzwerkfreigabe kopiert werden.

Ferner benötigt man eine WAIK-CD oder -ISO, falls man innerhalb einer virtuellen Maschine installiert. Wie man eine solches ISO erstellt, habe ich hier beschrieben.

Tipp: Damit das Setup sauber läuft, sollte die Festplatte bzw. die Partition mindestens 20 GB groß sein. 10 GB gehen zwar mitunter auch, aber ich habe in Tests mehrmals merkwürdige Fehler erhalten.

Setup

Computer von der WAIK-CD/-ISO booten.

Folgenden Befehl ausführen:

diskpart

Folgende Befehle innerhalb von diskpart ausführen:

select disk 0
clean
create partition primary
select partition 1
assign letter=c
active
format fs=ntfs quick
exit

Nun wird der MBR geschrieben:

bootsect /nt52 c: /force /mbr

Damit man auf das Netzwerk zugreifen kann, folgenden Befehl ausführen:

wpeutil initializenetwork

Nun das Netzlaufwerk verbinden:

net use z: \\IP-DES-SERVERS\FREIGABENAME

In den i386-Ordner wechseln

cd i386

Das Setup starten:

winnt32

Nun den Dialogen folgen. Sobald man wieder die WAIK-Oberfläche sieht, den Computer neu starten. Das Setup läuft dann automatisch von der Festplatte aus weiter.

Tipp: Mit dem Befehl „wpeutil reboot“ startet man den Computer neu.

Erfolgreich getestet mit Windows XP Home Edition.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.