WordPress: Child-Theme anlegen

Um ein bestehendes Theme zu Individualisieren, kann man auf die WordPress-Funktion “Child-Theme” zurückgreifen. Dadurch ist es möglich, Änderungen an einem bestehendem Theme vorzunehmen, ohne das Original zu verändern.

Diese Methode hat den Vorteil, das Updates des Original-Themes nicht die benutzerspezifischen Änderungen überschreiben.

Hier nun ein Beispiel für “Twenty Eleven”:

In der WordPress-Verzeichnis-Struktur unter “wp-content/themes” ein neues Verzeichnis “twentyelevencustom” anlegen.

Eine Datei mit dem Namen “style.css” im neuen Verzeichnis erstellen und mindestens folgende Angaben vornehmen:

/*
Theme Name: Twenty Eleven Custom
Template: twentyeleven
*/

@import url('../twentyeleven/style.css');

Relevant sind der eindeutige Name (“Theme Name”) des Child-Theme als auch der Bezug (“Template”) zum Original.

Nun kann man alle Änderungen vornehmen, die zum Original bestehen sollen.

Das Child-Theme muss in WordPress wie jedes andere Theme aktiviert werden (“Design – Themes”).

Quelle: http://bueltge.de/wordpress-child-themes-verstehen/1192/

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.