Leider fällt 3CX mit seinem Partner-Programm (mal wieder) auf.

Langjährige Partner kennen es bereits das immer mal wieder in die eine oder andere Richtung die Mindestumsätze für bestimmte Partner-Level verschoben wurden und sich die Anforderungen geändert haben. Bei Günter Born im Blog wurde ein etwas anderer Fall nun aufgegriffen:

Kickt 3CX Partner mit mangelndem Umsatz?

Lesenswert sind dort zudem die Kommentare.

Ähnliches habe ich bereits von mehreren Kollegen zu hören bekommen, teilweise wurde wegen zu wenig Umsatz sogar der Partner-Status wohl komplett aberkannt (auch der kleinste Level), obwohl es bei “Affiliate” noch nicht mal einen Mindestumsatz gibt. Ein anderer Kollege berichtete erst vor kurzem das 3CX ihn schon gar nicht als Partner haben möchte, da man aus einem initialen Gespräch entnommen hätte, das man wohl zu wenig Umsatz machen wird und man daher von einem (größeren) Partner dann die Lizenzen erwerben soll. Immerhin zu einem “Vorzugspreis”.

An diesem Punkt drängt sich die Frage auf wie das bei neuen Partnern laufen soll: Anmelden und gleich min. 1.000,00 € (Bronze) oder 5.000,00 € (Silber), usw. machen, damit man im grünen Bereich ist? Wenn ich bedenke, das unsere Anlagenanzahl über Jahre hinweg gewachsen ist und nicht jeder Kunden sofort nur weil man etwas neues im Programm hat wechselt durchaus schwierig, außer man hat größere Installationen mit entsprechender SC-Anzahl und höheren Editionen (mindestens mehrere Pro oder gleich Enterprise).

Schon etwas länger ist bekannt, das 3CX bei kritischen Tönen (vor allem im Forum) Accounts sperrt oder gar löscht, das schließt schlimmstenfalls den Partner- und/oder Kunden-Account mit ein. D.h. auch dieser Blog-Beitrag könnte für eine Verstimmung sorgen. Mal schauen was passiert.

Wir sind nur ein relativ kleiner Partner (Bronze-Level), aber das kleinere Partner vergrollt werden führte bereist in letzter Zeit dazu, das wir deren Lizenzen (Nicht die Betreuung der Installation!) übernommen haben, damit es für die Betreuer bzw. Kollegen erstmal weitergeht. Das mag zwar erstmal gut oder zumindest ein Workaround für die Kollegen sein, aber ich frage mich wohin die Reise bei 3CX führen soll? Etwa nur noch größere oder große Partner und Cloud-Geschäft?

An dieser Stelle einmal mehr das Zitat von einem Kollegen: “Ich mag das Produkt, aber nicht die Politik.”