EPSON Status Monitor: Ein anderes Produkt ist ausgewählt

Seit gestern haben wir einen neuen Drucker. Trotz des „Debakels“ mit dem Vorgängermodell wurde es wieder ein Gerät von EPSON.

Die alten Treiber und sonstige Software wurde von den Geräten deinstalliert und die aktuellen zum Gerät passenden Treiber und Tools installiert. Soweit, sogut. Es läuft auch alles, einzig bei jedem Ausdruck kam folgende Meldung:

Normalerweise ist das ein Hinweis auf ein falsches Papierformat. Im Gerät als auch im Treiber steht allerdings überall DIN A4 drin. Bei unserem Büromaschinen-Lieferanten nachgefragt wurde folgendes empfohlen:

  • Treiber samt evtl. Zusatzmodule (vmtl. Scan, …) deinstallieren.
  • Notfalls die Überwachung deaktivieren.
  • Treiber aktualisieren.

Hm, was soll ich sagen. Wir hatten die Treiber sauber via Systemsteuerung deinstalliert und als Kontrolle sogar über die Druckerservereigenschaften überprüft das nichts mehr da ist. Die Überwachung hatten wir auch schon ausgeknippst.

In der Registry hatte ich vom alten Drucker so auf die Schnelle auch nichts gefunden, ich bin mir allerdings fast sicher, das da wohl irgendwo noch was sein muss, irgendwie kommt diese Meldung ja schließlich zustande.

Jedenfalls wusste ich mir jetzt nicht anders zu helfen, als den Status Monitor lahm zu legen:

Unter

C:\Windows\System32\spool\drivers\x64\3

die Datei „E_YARNSGE.EXE“ umbenennen.

Pfade und Dateiname mögen je nach Modell unterschiedlich sein. Wer eine solche Meldung erhält und auch nicht weiter kommt, am einfachsten via Task-Manager den Pfad und Dateinamen ermitteln.

Update 23.10.2020

Warum auch immer klappt es jetzt auf einmal etwas besser bei der Deaktivierung der Überwachungsfunktionen. Entfernt man den Haken bei „Fehler“ kommt die obige Meldung nicht mehr.

So wirklich glücklich bin ich damit zwar noch nicht, aber was ja nicht ist, kann ja noch werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.