CyberPower VP1000ELCD mit PowerPanel Business verwenden

Bereits seit 2014 setzen wir weitestgehend beim Thema USV auf die Geräte der Herstellers CyberPower. Im Rahmen eines Kundenprojekts musste aus Platzgründen auf die sehr kompakte VP1000ELCD zurückgegriffen werden.

Geschützt werden soll ein Windows Server 2022 Standard. Diese USV kommt ab Werk bzw. wird im Download-Bereich als Software PowerPanel Personal angeboten, welches unter anderem mit dem genannten Windows Server kompatibel ist, was nicht bei jedem anderen Hersteller selbstverständlich ist. Diese Edition ist (imho) für PCs sowie Workstations und bestimmte Server völlig in Ordnung und sehr übersichtlich. Skript-Unterstützung oder eine gezielte Event-Steuerung sucht man allerdings vergebens. Das macht auch nichts, denn man kann einfach die nächst größere Edition ebenfalls kostenfrei herunterladen und verwenden.

Zur Auswahl stehe das neuer PowerPanel Business 4 oder das bewährte PowerPanel Business 3. Auf der Übersichtsseite findet man alle Editionen samt Informationen und Download-Links.

PowerPanel Business 4 kann einfach (nach ggf. voriger Deinstallation von PowerPanel Personal 4) installiert werden. Nach dem Start der Anwendung wird das zuvor genannte USV-Modell sofort erkannt, man kann das Akku-Datum setzen und mit der gewünschten Konfiguration fortfahren.

Einziger Wehrmutstropfen bei diesem Modell ist der Umstand, das man den Akku nicht (einfach) wechseln kann, denn seitens des Herstellers ist hier anscheinend ein Einsenden vorgesehen. In voraussichtlich drei Jahren werd’ ich dann mal das gute Stück aufschrauben und mir das ansehen, was da verbaut ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.