Dell OptiPlex 3020 – Wake on LAN aktivieren (oder auch nicht)

Irgendwie habe ich mit Dell-Systemen kein Glück. Bei einem Kunden kommen OptiPlex 3020 zum Einsatz, wir haben das dortige Netz in der Betreuung übernommen und versuchen seitdem zu retten, was zu retten ist.

Damit der eine oder andere Mitarbeiter von unterwegs oder dem HomeOffice arbeiten kann, ist es notwendig das die betroffenen Arbeitsplätze per WoL gestartet werden können. Auch für uns ist dies in Sachen Wartung und Service wichtig.

Laut Datenblatt ist das Feature auch vorhanden. Aber bislang scheiterten alle Versuche es zum Laufem zu bekommen. Die Grundkonfiguration wurde gemäss den Angaben vom Hersteller durchgeführt:

DELL – Support – Knowledge Base – Anleitung zum Einrichten von Wake-on-LAN (WOL) auf Ihrem Dell System

Das es dann noch nicht unbedingt sofort klappt kennen wir, von daher Netzwerkkartentreiber aktualisiert als auch die Einstellungen dort überprüft. Einergiesparfunktion von Windows für die Netzwerkkarten de-/aktiviert. Im BIOS die Einstellungen nochmals überprüft und verschiedene weitere Settings erfolglos getestet. BIOS Update ebenfalls durchgeführt, verschiedene Wake-on-LAN Tools versucht, alles ohne Erfolg. Es kommt übrigens noch Windows 7 Professional auf den PCs zum Einsatz.

Ein guter Beitrag zum Thema samt Bilder findet sich hier:

IT Droplets – Enable Wake on LAN in Windows

Verschiedene Schwierigkeiten scheinen mit diesem Modell nicht unbekannt zu sein:

DELL – Community – Wake on LAN not working on Optiplex 3020

DELL – Community – Dell Optiplex 3020 Wake On Lan

Anderes Modell und Windows, aber interessanter Beitrag:

Anguel’s Techie Blog – SOLVED: Making Wake-on-Lan (WOL) work in Windows 10 / 8.x

Woran es natürlich auch liegen könnte wäre der Switch. Der Kunde hat ein Gerät von Netgear, Modell GS116Ev2, auch zu diesem Hersteller finden sich auffällige Beiträge:

Netgear Community – GS108Ev2: Weiterleitung von Wake on LAN Magic packets

Netgar Community – Wake on LAN using XS728T

Die dortige Firmware ist aktuell, Engergiesparfunktionen etc. sind deaktiviert. Die betroffnen Ports werden mit 10Mbit/s, also quasi Wake-on-LAN StandBy angezeigt.

Das es am Qnap NAS und dem dort virtualisierten Server liegen könnte schließen wir aktuell aus, da Wake on LAN von meinem Notebook aus ebenfalls nicht funktioniert.

Mal sehen was sich noch ergibt, evtl. mal mit einem anderen Switch testen. Falls jemand noch eine Idee oder einen Tipp hat, dann her damit.

Update 24.09.2019

Wie in den Kommentaren bereits angedeutet haben wir einen dieser PCs in die Werkstatt bekommen. Nachdem BIOS und der Netzwerkkartentreiber aktualisiert und im BIOS „Deep Sleep“ deaktiviert und „Wake on LAN“ auf „LAN only“ gesetzt wurde klappt es hier ohne Probleme.

Damit verdichten sich die Hinweise, das es womöglich (auch) am Switch liegt. Ich werde morgen mal mit einem ZyXEL-Switch zum Kunden fahren und nochmals testen.

Update 25.09.2019

Wie angekündigt ware ich heute mit einem anderem Switch vor Ort. Also nach Switch-Tausch, Update von BIOS, Netzwerkkartentreiber und den Einstellungen im BIOS (s.o.) klappte WoL auf allen PCs. Etwas seltsam ist, das die BIOS-Einstellungen auf den PCs, obwohl zur gleichen Zeit angeschafft und bislang auch nur von einem Betreuer „beackert“ Unterschiede aufwiesen.

Einzige Ausnahme wo WoL nicht funktioniert bildet ein Arbeitsplatz, da scheint es aber irgendwie mit der Leitung in der Wand, den Dosen oder so zusammen zu hängen, denn: Direkt am Platz funktioniert WoL nicht, nimmt man den PC und schließt ihn direkt am Switch an, beispielsweise mit einem 3m Patchkabel, funktioniert es. Nimmt man den PC den wir in der Werkstatt hatten und schließt diesen an besagtem Platz an, funktioniert WoL auch nicht (mehr).

Auf den ersten Blick scheint die Leitung i.O. zu sein, 1Gbit/s wird in Windows angezeigt und das Arbeiten im Netz klappt ohne Probleme. Zum weiteren Messen hatte ich heute nichts dabei. Es bleibt kurios.

4 Kommentare

  • Hallo Andy,
    Zuerst ist es klar wichtig bei Dell PC den Deepsleep zu deaktivieren.
    Zweitens weiss ich das man bei Windows 10 den fastboot deaktivieren muss (du hast aber Win7)

    Ich habe selber erlebt das neuere Switch WOL Packete für irgend ein Grund nicht liefern.
    Weil ich meistens ältere Switch behalte um Redundanz zu haben im Defektfall, verbinde ich die WOL Geräte am alte Switch, statt die Ursache zu suchen 🙂

    Hast der Tipp von HomesMiller versucht ?
    https://community.netgear.com/t5/Smart-Plus-Click-Switches/Wol-pme/td-p/377304

    We’ve been using ProfShutDown for many years, with half a dozen GS724T switches, four trunked to the main switch and one just patched with a single drop cable.
    I replaced these with three GS748TS switches at the weekend, and WOL stopped working.
    I disabled storm control and enabled IGMP snooping per another thread on here. No help.
    Then I changed the broadcast subnet in ProfShutDown from 255.255.255.255 to 192.168.1.255. And Lo, WOL now works.

    Scheint mir Sinn zu machen, weil WOL packete nicht nur PC MAC Adresse drin haben, sondern auch ein Subnet Teil um diese Broadcast Packete auf andere Subnets schicken zu können (sieht man mit Wireshark)

    Viel Glück
    Michel

  • Hallo Michel,

    danke für’s Kommentar.
    Fastboot und Windows 10 ist hinreichend bekannt, steht auch hier im Blog bei anderen PCs bzw. Beiträgen.
    Ebenso das Thema Netzwerkkarten-Treiber-Updates bzw. -Einstellungen.

    Deepsleep, S-Zustände usw. haben wir alles durch.
    Selbst den Fall, das zwar De-/Aktiviert angezeigt, aber im Hintergrund etwas anderes gemacht wird haben durch Tests aller möglichen Zuständen soweit möglich ausgeschlossen.

    Der Switch ist drei Jahre alt (wie der Rest an Technik beim Kunden auch).
    Ich wollte Netgear auch nicht generell „verteufeln“, ein seit langen in unserer Werkstatt verwendeter GS108T macht diesbzegüglich keine Schwierigkeiten.
    Verschiedene Funktionen des Switches haben wir ebenfalls deaktiviert bzw. vieles ist scheinbar ab Werk deaktiviert (die gesamte Technik stammt nicht von uns, daher ist nicht alles so konfiguriert, wie wir es sonst tun).

    Als Gegenbeispiel: Wir setzen in der Regel ZyXEL-Switche ein und hatten diesbezüglich in Verbindung mit WoL noch gar keine Schwierigkeiten.

    Aktuell besteht womöglich die Chance einen PC in die Werkstatt zu bekommen, dann können wir in Ruhe und ohne die Mitarbeiter vor Ort zu stören das Ganze weiter untersuchen.
    Ich werde entsprechend berichten.

  • Weil’s grad vergessen wurde: Netzwerk- bzw. Broadcast-Geschichten hatten wir auch schon:

    Windows: Wake-on-LAN via Skript oder Verknüpfung

    Daran hatte ich vor Ort auch gedacht, ebenso zur Sicherheit verschiedene WoL-Tools zu testen. Alles ohne Erfolg. So hartnäckig ist es selten.

  • Mit anderem Switch, BIOS- und NIC-Update geht’s bislang bei fast allen.
    Seltsam ist ein Arbeitsplatz, da scheint es irgendwie mit der Leitung zusammenzuhängen, siehe mein heutiges Update.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.