Windows: Wake-on-LAN via Skript oder Verknüpfung

Es gibt so einige WoL-Tools für Windows. Meine zwei Favoriten finden sich in diesem Beitrag.

Seit einer gefühlten Ewigkeit verwende ich in Batch-Skripten und als Verknüpfung die wol.exe von Gammadyne:

wol.exe <MAC-Adresse>

Bei älteren Version, z.B. 1.5, musste die MAC-Adresse noch eine jedwedes Trennzeichen angegeben werden. Bei Neueren spielt das keine Rolle mehr, ob alles Zusammen, mit Bindestrich, Doppelpunkt oder einem schlichten Punkt geschrieben wird.

Wenn’s Grafisch und/oder per CLI sein soll, dann Nirsoft’s WakeMeOnLan:

WakeMeOnLan.exe /wakeup <MAC-Adresse>

Im Gegensatz zur wol.exe muss hier klassisch die MAC-Adresse sozusagen „ohne alles“ angegeben werden. Ein voriger Scan ist bei obigen Aufruf nicht notwendig.

WakeMeOnLan ist aber nicht nur dank GUI ganz nett, sondern auch auf der CLI. So gibt es einige Parameter die man verwenden kann. Computer lassen sich z.B. durch ihre Namen, dies setzt einen vorigen Scan voraus, oder ganze IP-Adressbereich aufwecken. Auch das Scannen kann aus der Kommandozeile heraus durchgeführt und das Ergebnis gespeichert werden.

Randbemerkung:

Die letzte Zeit machte mir die gute alte wol.exe allerdings ein wenig Sorgen. In manchen Netzen war sie unzuverlässig, bei einem Kunden funktionierte sie gar nicht, die Computer wachten nicht auf, über WakeMeOnLan allerdings schon. Es ist also immer gut, Alternativen zu haben.

Update 15.10.2018

Befindet sich der Computer in mehreren Netzwerken, kann es passieren, dass das Magic Paket für Wake-On-LAN auf der falschen Netzwerkkarte raus geht und folglich nicht der gewünschte Effekt erzielt wird. Für solch eine Überraschung genügt es schon, das z.B. VirtualBox installiert ist, denn dann existiert ein „VirtualBox Host-Only Network“ das einem in die Quere kommt. Abhilfe schafft die Angabe des Netzwerkadapters, der das Paket senden soll (wol.exe) oder der Broadcast-Adresse des Ziel-Subnets (WakeMeOnLan):

wol.exe <MAC-Adresse> <IP-Adresse der zu verwendeten Netzwerkkarte>
z.B.:
wol.exe ABCDEFGH 192.168.2.1
WakeMeOnLan.exe /wakeup <MAC-Adresse> <Port> <Broadcast-Adresse>
z.B.:
WakeMeOnLan.exe /wakeup ABCDEFGH 30000 192.168.2.255

Ein Gedanke zu „Windows: Wake-on-LAN via Skript oder Verknüpfung

  1. Pingback: Windows: StartAs als RunAs-Alternative, der man das Passwort mitgeben kann | Andys Blog – Linux & Windows

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.