Hyper-V: Virtuellen Computer in Cluster importieren

Ein direktes Importieren eines virtuellen Computers in einen Hyper-V Cluster gibt es leider nicht. Man muss einen kleinen Umweg über den Hyper-V Manager nehmen. Anbei ein Beispiel anhand von Windows Server 2016.

Wichtig: Der zu importierende virtuelle Computer sollte bereits auf einem StoragePool des Clusters liegen, andernfalls wird das nichts mit Hochverfügbarkeit oder Failover. Ferner sollte die Netzwerkeinstellung (virtueller Switch) vorab angepasst werden.

  • Im „Hyper-V Manager“ auf „Virtuellen Computer importieren“ klicken und den Anweisungen folgen.
  • Wurde dieser Vorgang erfolgreich abgeschlossen, dann zum „Failovercluster Manager“ wechseln.
  • Unter „Rollen“ auf „Rolle konfigurieren“ klicken.
  • „Virtueller Computer“ auswählen.
  • Aus den gefundenen virtuellen Computern die gewünschte Auswahl treffen und den Vorgang abschließen.

Quelle:

it-zeugs.de – Hyper-V: Eine VM nachträglich hochverfügbar machen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.