Ein erster Blick auf Windows 10 Technical Preview

Wie viele andere so habe auch ich kurz nach Erscheinen der Windows 10 Technical Preview diese heruntergeladen und installiert. Anbei ein paar Bilder und ein erster Eindruck.

Zum Testen wurde ein virtueller Computer unter Windows Server 2012 R2 mit Hyper-V Rolle eingerichtet. Die Eckdaten dieser virtuellen Maschine lauten:

  • Virtueller Computer der 2. Generation
  • Zwei CPU-Cores
  • 4 GB RAM
  • 80 GB HDD

Installation

Von der Installation her verhält sich die neue Version wie Windows 8.1. Auf die Verwendung eines Microsoft Kontos wurde (wie immer) verzichtet und stattdessen ein lokales Konto verwendet. Trotz der Angabe eines Product Keys auf der Downloadseite von Microsoft wurde Dieser während der Installation nicht abgefragt, ferner ist die Technical Preview voraktiviert.

Der erste Eindruck

In den folgenden Screenshots sind bereits ein paar persönliche Einstellungen vorgenommen worden, von daher spiegelt nicht alles den Zustand direkt nach der Installation wieder.

Auf klassischen Computern startet Windows 10 direkt zum Desktop. Nur bei Tablets oder Touch-kompatiblen Computern erscheint wie bei Windows 8.x die Modern UI, so wird es seitens Microsoft kommuniziert. Es lässt sich allerdings einstellen, ob das Startmenü oder die Modern UI verwendet werden soll.

Windows 10 Technical Preview - DesktopIm Vorfeld war bereits die Ansicht des wiedereingekehrten Startmenüs bekannt geworden, das man nun selbst testen kann.

Windows 10 Technical Preview - StartmenüDie Modern UI ist (auf Wunsch) ebenfalls vorhanden.

Windows 10 Technical Preview - Modern UIIm Gegensatz zu Windows 7 und früheren Versionen als auch zu Windows 8.x mit installierter Classic Shell, befindet sich das Menü zum Herunterfahren und Neustarten an ungewohnter Stelle rechts neben dem Benutzernamen, aber wenigstens wieder im Startmenü.

Abmelden und Sperren erreicht man, indem man direkt auf den Benutzernamen klickt. Im neuen Startmenü selbst finden sich klassische Anwendungen als auch Apps, nicht nur in der ersten Ansicht, sondern ebenfalls unter „All Apps“ (Alle Programme).

Windows 10 Technical Preview - Power optionsAuf dem Desktop fallen zunächst die geänderten Symbole für „This PC“ (Dieser Computer) und „Network“ (Netzwerk) auf. Die Rahmen der Fenster als auch der Taskleiste sind ebenfalls leicht geändert worden. Neben der Startmenü-Schaltfläche fallen zudem zwei neue Symbole auf.

Die Suche kann direkt aufgerufen werden und liefert neben lokalen auch Internet-Ergebnisse.

Windows 10 Technical Preview - SearchDas zweite neue Symbol bietet zum einen eine geänderte Tasks-Ansicht als auch die Möglichkeit, virtuelle Desktops zu verwenden.

Windows 10 Technical Preview - Task viewWindows 10 Technical Preview - Virtuelle DesktopsEbenfalls wieder vorhanden ist der Fensterschatten.

Windows 10 Technical Preview - SchattenEs stehen bereits Updates zur Verfügung.

Windows 10 Technical Preview - Windows UpdateWas gibt’s noch?

Die Charmsbar und die aktiven Ecken (Active Corners) sind inaktiv. Öffnet man ein Bild, so wird dies wie bis Windows 7 gewohnt in der Vorschau und nicht in der App angezeigt. Für diejenigen, die Windows 8.x mit Classic Shell einsetzen und bislang die Zuordnung ändern mussten, damit man nicht zwischen Desktop und Modern UI hin und her springen muss durchaus eine Verbesserung.

Apps werden auf dem Desktop im Fenster und nicht in Modern UI und als Vollbild dargestellt. Der Sprachassistent Cortana, bekannt von Windows Phone, soll wohl auch in Windows 10 integriert werden. Zukünftig sollen Wechsel auf eine neuere Windows-Version über Rolling Releases bzw. Inplace Upgrades realisiert werden. Linux-Anwender kennen das z.B. von Debian, wo dies bereits seit Jahren funktioniert.

Einen Intenet Explorer 12 konnte ich nicht finden, es kommt (nach wie vor) Version 11 zum Einsatz.

Bislang erfolgreich getestete Anwendungen

  • Lightscreen portable
  • Adblock Plus IE
  • Firefox mit Adblock Plus und Adobe Flash

(Vorläufiges) Fazit

Nennt mich einen Ewiggestrigen, aber persönlich finde ich gut, das es wieder ein Startmenü gibt. Die Erfahrung (nicht nur die eigene, sondern auch bei Kunden) zeigt immer wieder, das scheinbar die Masse nicht mit der Modern UI klar kommt, sei es aus Gewohnheit oder sei es, das Sie keine Anwendung(en) haben, die für die neue Oberfläche geeignet ist.

Windows 10 ist ganz nett, aber soweit ich sehen konnte nicht der große Wurf, zumindest was die Optik betrifft. Windows 9 als Name hätte es an dieser Stelle ebenfalls getan 😉
Unter der Haube tut sich vernehmlich mehr, sofern man dem Glauben schenken darf, was man so hört.

Windows 10 erscheint mir eher wie der Missing Link zwischen Windows 7 und Windows 8.x, vorallem wegen dem hybriden Startmenü. Der erste Eindruck vermittelt eher ein Gefühl von Evolution statt Revolution, das dürfte nach der Kritik an der Handhabung der Modern UI durchaus gewollt sein.

Nachdem die Technical Preview schon recht gut läuft, stellt man sich die Frage, warum der Markstart noch bis Mitte 2015 dauern soll. Ferner steht noch im Raum, ob es Windows 10 für Windows 8.x Anwender gratis geben soll. In dieser Hinsicht steht Microsoft (vermutlich) wegen Apple unter Druck, da dort neue Betriebssystemversionen sehr kostengünstig (ca. 30 € bei Lion) oder gar kostenlos (Mavericks) sind.

Neben den technischen Neuerungen ist allerdings der Lizenzvertrag erschreckend, in dem sich Microsoft (zumindest für die Technical Preview) weitreichende Rechte, quasi eine potentielle totale Überwachung, einräumt. Das schreckt ab. Eigentlich wollte ich die Technical Preview auf meinem Lenovo Notebook im Real Life-Einsatz testen. Dies hatte seinerzeit bei Windows 8 gut funktioniert, allerdings mit dem Wissen, das Microsoft jederzeit Daten abgreifen könnte, fällt das nun flach. Schade.

Quellen und weitere Informationen

Windows 10 Technical Preview – Download

TecChannel – Windows 10 – Die Neuerungen für Unternehmen und Profis

Caschys Blog – Windows 10 Technical Preview: Datenschutzerklärung erlaubt Microsoft das Sammeln fast jeglicher Daten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.