Intel S3200SH und VMware ESXi 4.1 – Ein kurzer Testbericht

Seit ESXi 4.1 unterstützt VMware (endlich) Server-Systeme auf Intel S3200SH Basis. Ich habe einen Entry-Server von der Firma Wortmann zum Test verwendet. Die Gesamtkonfiguration des Systems sieht wie folgt aus:

  • CPU: Intel Xeon 3050 2x 2.16 GHz
  • RAM: 6 GB DDR2 ECC
  • HDD: 1×160 GB SATA II
  • USB-Stick: PNY Optima 4 GB
  • Mainboard: Intel S3200SH

Zugegeben, kein System, das man großartig produktiv einsetzen kann und ganz taufrisch ist es auch nicht mehr. Mir ging es zum einen darum, zu prüfen, ob das Mainboard nun wirklich unterstützt wird und ob das Setup auf einen USB-Stick funktioniert. Und ich muss sagen, es funktioniert beides. Reibungslos und ohne Probleme. Alles wird auf Anhieb erkannt. Beim Setup wählt man den USB-Stick als Ziel aus und ein paar Minuten später ist der ESXi installiert. Nach einem Neustart kann die Konfiguration via vSphere Client fertiggestellt werden.

Von Vorteil bei diesem Mainboard ist, das man den USB-Stick direkt auf das Board stecken kann. Es gibt einen internen USB-Anschluss, dadurch steht der USB-Stick nicht außen am Server über.

Verwendet man nun noch einen supported RAID-Controller mit BBU und idealerweise SAS-Festplatten in einem RAID 10 oder ein entsprechendes SAN/NAS, spricht nichts dagegen, einen solchen Server produktiv zu nutzen.

Lokale Festplatten werden erkannt und können verwendet werden.

Das onboard „Fake“-RAID ist übrigens nur unter Windows nutzbar.

Das einzige Problem was mir unter gekommen ist war, das der ESXi mit einer USB-Tastatur von Perixx nicht booten wollte.

4 Kommentare

  • Ich habe das gleiche Intel board S3200 mit dem Xeon 3075. Wenn ich auf ESXi 4.1 den SBS 2011 64bit installieren will kommt immer der Fehler nicht 64bit kompatibel. Was mach ich falsch? Im BIOS ist VT enabled

  • Seltsam, gerade bei dem System hatte ich noch nie Probleme. Hattest du VT nachträglich aktiviert? Falls ja, das System mal stromlos machen und nach ein paar Minuten wieder Strom drauf und booten. Die Einstellungen für die VM sind richtig?

  • Danke für den Mut, den Du mir gemacht hast. Ich habe also mein Bios aktualisiert und nun reklamiert esxi nicht mehr. Einzige kleine Stöhrung seit dem BIOS Update ist nun der Gehäuse Cooler, welcher ununterbrochen mit voller Leistung arbeitet und sich nicht leise schaltet. Hast Du dazu einen Tip?

  • Ein Problem gelöst, dafür ein neues. So gehts zu in der IT-Welt. Ich glaub‘ das ist/war bei mir auch so mit dem Lüfter. Da mir die Original-Lüfter aber so oder so zu laut waren, habe ich alle, d.h. CPU-, HDD- und Case-Fan, gegen leisere Lüfter ausgetauscht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.