Hardware: Fujitsu Econel 100 S2, VMware ESXi 5.0 und Hyper-V

Zugegeben, die Hardware ist nicht ganz frisch. Ich habe einen Fujitsu (seinerzeit noch FSC, Fujitsu-Siemens Computers) Econel 100 S2 Server von einem Kunden „geerbt“. Dieser lief bis vor ein paar Wochen tapfer mit Windows Small Business Server 2003 Standard.

Damals als das System neu war, hatte ich schon mal getestet ob VMware ESXi darauf läuft. Seinerzeit mit mässigen bis gar keinen Erfolg. So ganz genau kann ich es nicht mehr sagen, ist ja ein paar Jahre her.

Mittlerweile sieht die Sache etwas anders aus. Klar, VMware supported das System immer noch nicht. Ist ja mittlerweile auch legacy, aber ESXi 5.0 Update 1 läuft soweit ohne Probleme.

Klar, der onboard LSI MegaRAID-Controller kann nicht für RAID (Stichwort: Software- bzw. Fake-RAID) verwendet werden, aber einzelne Festplatten ansprechen funktioniert. Die Netzwerkkarte wird auch out-of-the-box erkannt und läuft.

Einzig das (USB-)Passthrough funktioniert leider nicht, man kann ja nicht alles haben. Als VMware-Whitebox tut es aber ganz gut.

Hyper-V Server 2008 R2 und 2012 RC laufen ohne Probleme inkl. RAID, der ServerView Agent als auch der RAID Manager lassen sich installieren.

(Bild: Fujitsu)

11 Kommentare

  • Hi,

    wird bei Microsoft Hyper-V 2012 eigentlich Intel VT-D unterstüzt?
    Sprich, könnte man auf einem Rechner, der die erforderlichen „Eigenschaften“ besitzt auch in einer virtuellen Maschine spielen, die direkt auf die verbaute Grafikkarte, etc. zugreift?

    Gruß Unknown

  • Danke für die Rückmeldung,
    Diese Artikel kannte ich auch und trotzdem war ich mir nicht sicher, weil nicht explizit darauf hingewiesen wird. Die „volle“ Unterstützung von Intel VT-D wäre meines Erachtens ein tolles und vor allem erwähnenswertes „Feature“.
    Da hilft nur probieren – spätestens am 15.08.2012 wissen wir mehr 😉

    Gruß Unknown

  • Geht mir genauso. Es scheint aber zumindest teilweise so zu sein, das es unterstützt wird.

  • Wie schaffst du es 2008R2 auf die Kiste zu bekommen?
    Ich hab hier die gleiche stehen, aber die verbaute CPU unterstützt kein Intel VT-D
    Gibts da verschiedene Varianten? Möchte auch 2008R2 haben 🙁

  • Ich hab‘ nur diesen einen von der Serie Verkauft.
    Wenn ich mich recht erinnere war das seinerzeit auch ein Angebot gewesen.

    Was ich an deiner Frage aber nicht ganz verstehe:
    Intel VT-D dient nur der „Geräte-Virtualisierung“ oder um es etwas genauer zu sagen der Geräte-Weiterleitung zu einer VM, sofern es der jeweilige Hypervisor unterstützt.

    Meinst du vielleicht nur Intel VT?
    Das wäre dann aber auch „nur“ relevant, wenn man Virtualisieren möchte.

    Welche CPU ist denn verbaut?

  • Ja richtig, ich meinte Intel-VT im allgemeinen
    Das ist notwendig um die Hyper-V Rolle im 2008R2 installieren zu können
    Welche CPU verbaut ist kann ich heute nachschauen!

  • Zum einen muss die CPU Intel-VT unterstützten und im BIOS muss es auch aktiviert sein!

  • Nein, ich hab nachgeschaut
    Es ist ein Intel Pentium E5300 verbaut, von dem nur eine Version VT unterstützt, diese ist aber nicht verbaut
    Das CPU Analysetool von Intel sagt auch nein 😉
    Im BIOS gibt es keine Option dazu

    Ich habe mir heute eine MX130 S2 gekauft, damit das sich das Problem dann auf anderem Wege erledigt

    Vielen Dank für die Hilfe und schnelle Reaktion! 😉

    lg

  • Den hatte ich für ein Kundenprojekt auch schon auf dem Radar.
    Kannst mich bzw. den Blog mal gerne wissen lassen, was du von dem System hälst (ganz allgemein) wenn du es hast.
    Würd‘ mich freuen.

  • Aber gern 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.