LMMS: Tonausgabe unter Windows verbessern

Bei LMMS handelt es sich um eine cross-platform open-source Software zum Musik machen. Unter Windows hat man mitunter erstmal Schwierigkeiten überhaupt einen Ton herauszubekommen oder Dieser ist abgehackt, stottert oder ist anderweitig nicht besonders gut.

Das richtige Einstellen der Audio-Ausgabe variiert je nach Treiber und Schnittstelle. Auf einem Windows 8.1-Notebook mit Onboard-Soundkarte war SDL unter der Angabe des installierten Treibers die beste Wahl:

Treiber ermitteln

  • Das DirectX-Diagnoseprogramm (dxdiag) starten.
  • Auf die Registerkarte „Sound“ wechseln und im Abschnitt „Treiber“ den Namen ablesen.

LMMS konfigurieren

  • LMMS starten.
  • Auf „Bearbeiten – Einstellungen“ klicken.
  • Auf „Audio-Einstellungen“ (Lautsprecher-Symbol) klicken.
  • Bei „Audio-Schnittstelle“ „SDL (Simple DirectMedia Layer“ auswählen.
  • Bei „Device“ den zuvor ermittelten Treibernamen eintragen.

LMMS einmal neustarten um die Änderung zu übernehmen.

Quelle:

Life as a coder… – LMMS: Fixing distorted sound

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.