LibreELEC mit Amazon Prime Video, Netflix, VNC und Fernbedienung

Mit fertigen Distributionen wie z.B. LibreELEC lässt sich eine vollständige leicht zu handhabende KODI-Installation realisieren.

Weiterlesen

Spezielle Notebooks für DJs

Es ist Freitag-Abend und man geistert so durch’s Netz und da stolpert man, wenn’s denn ein Thema für einen ist, dann beispielsweise über dieses Video:

YouTube – DJ Carlo Atendido – The Best DJ Laptop. Period.

Weiterlesen

VirtualDJ: Stems exportieren

Die Echtzeit-Stems-Funktion in VirtualDJ 2021 ist eine nette Spielerei die weitere kreative Möglichkeiten für das DJ-Mixing, Live-MashUps bzw. Live-Remixe und mehr bietet. Möchte man die einzelnen Spuren auch außerhalb von VirtualDJ, beispielsweise zum Basteln von Remixen, verwenden, so lässt sich dies um einen kurzen Umweg realisieren.

Weiterlesen

VirtualDJ: Stop-/Pause-Verhalten bei Controllern wie beim Plattenspieler einstellen

Legt man mit Vinyl oder Timecode auf, ist man vom Plattenspieler gewohnt, das es einen gewissen Anlauf sowie ein gewisses Brems-/Stopp-Verhalten gibt. Ersteres ist evtl. nicht so gewollt, letzteres hingegen schon eher wünschenswert. Bei DJ- bzw. MIDI-Controller hingegen stoppt ein Song sofort wenn man auf Pause oder Stop drückt. Das Verhalten ist allerdings auf den persönlichen Geschmack anpassbar, wie dieser Beitrag anhand von VirtualDJ zeigt.

Weiterlesen

#WirBleibenZuhause – Nr. 2: Party via 3CX WebMeeting

Völlig uncool in Jogginghose und Hausschlappen an den Wheels-of-Steel ein wenig Scratchen & gut zwei Stunden via 3CX WebMeeting für die Family Party gemacht: Weiterlesen

Hercules DJ Console 4-mx – Probleme mit USB 3.x und Windows 10

Bei den vergangenen beiden Karaoke-Abenden mit der Familie fiel mir leider auf, das mit dem Sound etwas nicht stimmt. Entweder es klang etwas zerhackt, was dem Durchschnittshörer nicht unbedingt auffällt, oder es kam zu plötzlichen Aussreißern, so das nur noch das neue Initialisieren in VirtualDJ half.

Weiterlesen

ammoon 4D-B Funkmikrofon-Set

Beim ersten innerfamiliären Karaokeabend bei der gemeinsamen Geburtstagsfeier meiner besseren Hälfte und meiner Schwägerin störten schnell die Kabel. Klar, wenn vier Leute singen kann das Kabelsalat geben. So sollte zeitnah Abhilfe geschaffen werden.

Weiterlesen

LMMS: Tonausgabe unter Windows verbessern

Bei LMMS handelt es sich um eine cross-platform open-source Software zum Musik machen. Unter Windows hat man mitunter erstmal Schwierigkeiten überhaupt einen Ton herauszubekommen oder Dieser ist abgehackt, stottert oder ist anderweitig nicht besonders gut.

Weiterlesen

Mac: BPM von Songs ermitteln und in die Tags schreiben

Als Musiker, Tänzer oder DJ möchte man meist gerne die Geschwindigkeit seiner Songs kennen, um die Mischung besser aufeinander abstimmen zu können. Vielen aus der Mac- und Windows-Welt dürfte daher der MixMeister BPM Analyzer ein Begriff sein. Weiterlesen

AOL kündigt Winamp ab – Was wird aus Shoutcast?

AOL hat zum 20. Dezember 2013 den Media-Player Winamp abgekündigt. Ich Frage mich spontan, was aus dem mit Winamp eng verbundenen Shoutcast-Server (und dessen Seite) auf die Dauer wird. Auf der Winamp-Seite ist ein entsprechender Hinweis zu lesen:

Winamp EOL

Weiterlesen

Auvisio MPS-440 – 3-in-1 Musiklösung

… oder Plan B wenn die richtigen Boxen streiken. Den Auvisio MPS-440 habe ich vergangenen Sommer gekauft, um Musik im Schwimmbad bzw. am Badesee zu haben. Oder auch in so manchen Zimmer im Haus, wo nicht immer ein Radio, PC, etc. rumsteht.

Im Moment dient das Teil als work-around für meine defekten Hercules XPS 2.0 60. Nein, ich hab’ die Boxen nicht verheizt. Der Verstärker hat (mal wieder) den Geist aufgegeben. Das ist jetzt schon das zweite Mal. Beim ersten Mal war wenigstens noch Garantie drauf.

Für den defekten Verstärker habe ich mir auch schon was überlegt. Dazu gibt’s dann einen entsprechenden Artikel in diesem Blog.

Zurück zum Thema. Also beim Auvisio MPS-440 handelt es sich um eine kleine, portable 3-in-1 Musikanlage. D.h. ganz klassisch ist ein Radio onboard, man kann Musik vom USB-Stick oder von einer SD-karte wiedergeben. Einen Line-Eingang gibt’s auch. Wer möchte kann das Teil auch als Wecker verwenden.

Das Gerät hat einen integrierten Akku, der mit dem mitgelieferten Ladegerät oder via USB geladen wird. Die Laufzeit ist wirklich lang. Pearl schreibt “bis zu 15 Stunden”, gemessen habe ich es nicht, könnte aber durchaus hinkommen.

Alles in allem eine nette kleine Kiste!

1 2 3 4