Shrew Soft VPN Client – Nicht alles durch den Tunnel schicken

Der Shrew Soft VPN Client kann z.B. in Verbindung mit der AVM FRITZ!Box oder der Digitalisierungsbox Premium der Deutschen Telekom verwendet werden. In der Voreinstellung wird allerdings jeder Datenverkehr durch den Tunnel geschickt.

Unter Umständen ist das nicht gewünscht oder nicht notwendig. Die notwendigen Einstellungen finden sich leicht:

  • “VPN Access Manager” starten.
  • Die gewünschte Verbindung bearbeiten (“Rechtsklick – Properties”).
  • Zur Registerkarte “Name Resolution” sowohl bei “DNS” als auch “WINS” den Haken entfernen bei “Enable DNS” bzw. “Enable WINS”.
  • Zur Registerkarte “Policy” wechseln.
  • Den Haken entfernen bei “Obtain Topology Automatically or Tunnel all”.
  • Auf “Add” klicken und das entfernte Netzwerk eintragen.

Shrew Soft VPN Client - DNS/WINSShrew Soft VPN Client - Policy

4 Kommentare

  • Wenn der gesamte Datenverkehr getunnelt werden soll, so muss man den Haken bei “Obtain Topology Automatically Or Tunnel All” gesetzt lassen.
    So kann man Sperren umgehen (z.B. in Hotels).

  • Das ist grundsätzlich richtig, allerdings ging es im Beitrag ja genau darum, eben nicht alles durch den Tunnel schicken zu wollen.

  • Welches Netz ist hiermit gemeint? –> Auf “Add” klicken und das entfernte Netzwerk eintragen

  • Das Ziel-Netz, also das Netz in das man sich sozusagen einwählt bzw. das Netz das man erreichen möchte.
    Oder anders ausgedrückt: Das LAN auf der anderen Seite des Tunnels.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.