Linux: Debian 7.0 “Wheezy” zukünftig mit Xfce als Standard-Desktop

Wenn sich das durchsetzt, wie es durchsetzt, was man überall liest, z.B. bei Heise, das ab Debian 7.0 “Wheezy” nicht mehr Gnome sondern Xfce als Standard-Desktop verwendet wird, begrüßt  einem der Desktop in etwas in der Form:

Das ist nun meinerseits keineswegs negativ gemeint. Ich persönlich finde den Unterschied in der Bedienung nicht allzu groß und wenn es wirklich hinhaut, das der Standard-Desktop dann mit auf die erste CD/DVD passt, erleichtert oder besser ausgedrückt beschleunigt das durchaus die Installation von Desktops.

Wer vorab Xfce schon mal testen möchte, kann Diesen parallel zu Gnome 3 installieren:

http://wiki.debian.org/Xfce

Beim Anmeldebildschirm kann dann der Desktop ausgewählt werden.

In der Beta 1 des Installations-Mediums kommt jedenfalls im Moment noch Gnome als Standard daher.

Linux: Debian-Installer 7.0 Beta 1

Seit ein paar Tagen ist die erste Beta-Version des Installers für Debian 7.0 “Wheezy” verfügbar. Bislang konnte man Wheezy nur mit einem netinstall-ISO installieren.

Beim ersten Test viel mir zumindest beim text-basierten Installer nicht all zu viel neues auf, außer das sich die Vorbelegung der Softwareauswahl etwas geändert hat:

  • Debian desktop environment (wie bisher)
  • Printserver (neu)
  • SSL server (neu)
  • Standard-Systemwerkzeuge (wie bisher)

Weiterlesen

VirtualBox, EFI und Abstürze

Angefixt vom Artikel UEFI für VMs in VirtualBox aktivieren wollte ich gerade einmal eine Installation von Windows 8 Release Preview x64 mit EFI unter VirtualBox testen. Allerdings kam direkt nach dem Starten der virtuellen Maschine die Meldung, das VirtualBox nicht mehr reagiert.

Weiterlesen

Windows: “Strg + Alt + Ent” zur Anmeldung via UltraVNC erlauben

Unter Windows 7 funktioniert von Haus aus die Anmeldung mit der Tastenkombination “Strg + Alt + Ent” über UltraVNC nicht. Damit diese Tastenkombination zugelassen wird muss folgende Gruppenrichtlinie konfiguriert werden:

Computerkonfiguration – Administrative Vorlagen – Windows-Komponenten – Windows-Anmeldeoptionen - Software-SAS deaktivieren oder aktivieren

Diese muss aktiviert und auf “Dienste” eingestellt werden. Sobald die geänderte Richtlinie greift, ist eine Anmeldung über UltraVNC möglich.

Windows: Keine gespeicherte Anmeldedaten bei Remotedesktopverbindung

Möchte man die Anmeldedaten (Benutzernamen und Kennwort) für eine Remotedesktopverbindung speichern bzw. hat Diese bereits gespeichert, aber Diese greifen nicht zur automatischen Anmeldung an einen Terminalserver, so kann das an der Gruppenrichtlinie

Computerkonfiguration - Administrative Vorlagen - System - Delegierung von Anmeldeinformationen - Delegierung von gespeicherten Anmeldeinformationen mit reiner NTLM-Serverauthentifizierung zulassen

liegen. Diese muss auf “Aktiviert” und entweder der betroffene Terminalserver (“TERMSRV/HOST”) oder eine entsprechende Wildcard (“TERMSRV/*”) konfiguriert werden.

Sobald die geänderte Richtlinie greift, funktionieren die gespeicherten Anmeldedaten.

Hintergrund

In diesem konkreten Fall war es gewünscht, die Daten zu speichern und auf einen Terminalserver, der nicht Mitglied der Domäne ist, zuzugreifen. Unter Windows XP war das problemlos möglich, unter Windows 7 allerdings erst nachdem die oben genannte Richtlinie konfiguriert war.

Windows: Microsoft Security Essentials 4.0 – Wo ist die Version für Windows XP?

Microsoft hat heute die Version 4 seiner Anti-Malware-Lösung Security Essentials veröffentlicht. So mancher Anwender wird sich aber unter Umständen wundern, das auf der Startseite keine Version für Windows XP mehr angeboten wird.

Aber keine Bange, unter Weitere Sprachen und Versionen findet sich nach wie vor ein Download für Windows XP. Ob es sich dabei tatsächlich um Version 4 für Windows XP handelt, konnte ich auf die schnelle nicht prüfen. Dabei handelt es sich ebenfalls um Version 4, nur eben für Windows XP.

(Quelle: www.microsoft.de, Screenshots selbst erstellt)

Browser: Warum Firefox (bei mir) nicht mehr erste Wahl ist

Ich gebe auf! Es macht einfach keinen Spass mehr, auf einem 64-bit Windows 7 mit Firefox zu arbeiten. Ich kann sagen, ich habe es über ein Jahr lang versucht es sauber zum Laufen zu bringen, aber leider nur mit mässigen Erfolg.

Weiterlesen

Firefox und Windows 7 x64 – Der Browser hängt immer wieder

Unter Windows 7 x64, also der 64-bit Version von Windows 7, gibt es in Verbindung mit dem Firefox ein paar seltsame Probleme.

Erstmals viel mir das vergangenes Jahr auf und zwar hängt der Firefox alle paar Sekunden für einen Moment.

Das es nur an einem System liegt, kann man ausschliessen, denn laut Google ist man nicht alleine und zum anderen habe ich selbst dieses “Phänomen” auf mindestens drei unterschiedlichen Systemen beobachtet.

Dabei scheint es keine Rolle zu spielen, ob man nun die Original-Version von Firefox von Mozilla verwendet oder z. B. Waterfox. Das Problem tritt sowohl bei der 32- als auch 64-bit Version von Firefox unter Windows 7 x64 auf. Inwiefern evtl. auch andere Versionen von Windows betroffen sind, kann ich leider nicht sagen.

Weiterlesen

Windows: Ein paar Worte zu Windows Backup

Ich habe mal wieder ein wenig mit Windows Backup, das es seit Windows Vista gibt, herumgespielt und möchte in diesem Artikel ein paar Worte dazu schreiben.

Folgendes bezieht auf Windows Backup von Windows 7 und Server 2008 R2.

Weiterlesen

Windows: Desktop anzeigen unter Windows 7 mit Bordmitteln

Für all’ diejenigen, die (wie ich) das “Desktop anzeigen”-Symbol neben dem Start-Button vermissen, gebe ich den Tipp mal den nachfolgend genannten TecChannel Artikel zu lesen. Dort wird beschrieben, wie man mit Bordmitteln das Symbol wiederherstellt.

Tipp für Windows 7 – Eigenes Symbol für das Anzeigen des Desktops in der Taskbar

Unter Windows 7 gibt es zwar nach wie vor die Funktion in Form von einer Schaltfläche am rechten Rand der Taskleiste oder über die Tastenkombination “Windows-Taste” + “D”. Für den Mauschubser ist aber meiner Meinung nach das Symbol neben dem Start-Button leichter bzw. schneller zu erreichen.

Eine andere Lösung hatte ich hier schon mal vorgestellt.

Windows Backup mit mehreren Systemabbild-Dateien

Eigentlich wollte ich einen Artikel mit ein paar Worten über das Windows Backup schreiben. Während der Tests bin ich allerdings an ein paar Stellen hängen geblieben.

Deswegen nun ein anderer Artikel. Zwar auch über Windows Backup oder auf deutsch Windows-Sicherung, aber mit dem Schwerpunkt Systemabbild-Sicherung. Umgangssprachlich meist Image genannt.

Die hier gezeigten Informationen beziehen sich auf Windows 7. Sollten aber auch für Windows Server 2008 R2 anwendbar sein. Inwieweit die Infos für Windows Vista oder Windows Server 2008 gelten kann ich nicht sagen.

Weiterlesen

1 5 6 7 8 9