Windows: hMailServer und Microsoft Security Essentials

Beim hMailServer ist es möglich, neben ClamWin einen externen Virenscanner einzubinden. Dieser Virenscanner muss von Haus aus dabei nicht in der Lage sein, E-Mails auf Protokoll-Ebene (SMTP, POP3, IMAP) scannen zu können, sondern lediglich per Kommandozeile ansprechbar sein.

Anbei die notwendigen Schritte, wie man die Microsoft Security Essentials in hMailServer zum Scannen von E-Mails einrichtet.

Weiterlesen

Windows: MDaemon und E-Mail-Filter

Der MDaemon Messaging Server Pro Server bietet mehrere E-Mail-Filter an. Per Standard sind das der Spam- und Attachment-Filter. Ist das Add-on SecurityPlus installiert steht zusätzlich noch eine Antivirus-Lösung zur Verfügung.

Möchte man nun z.B. bestimmte Absender oder Anhänge zulassen, so muss das an den entsprechenden Stellen konfiguriert werden.

Weiterlesen

Windows: hMailServer und SpamAssassin

Spam-Mails sind ein lästiges Thema. Im Laufe der Jahre wurden viele Filter-Möglichkeit und Abwehrmassnahmen entwickelt. Eine längst etablierte Variante stellt dabei der SpamAssassin dar, ein open source Spam-Filter.

Dieser lässt sich mit wenig Aufwand in den Freeware-E-Mail-Server hMailServer integrieren.

Weiterlesen

Windows: Nur Definitionsupdates für Windows Defender und Microsoft Security Essentials im WSUS automatisch genehmigen

In manchen Umgebungen werden Windows Updates nur nach vorheriger Prüfung oder zu bestimmten Wartungsterminen zur Installation freigegeben. Setzt man allerdings den seit Windows Vista enthaltenen Windows Defender oder die Microsoft Security Essentials ein, so ist es evtl. wünschenswert, das zumindest die Definitionen, also die Virenpattern oder auch Virensignaturen genannt, automatisch zur Installation genehmigt werden.

Weiterlesen

Securepoint OS v11 + neue Hardware – “Langsam” wird es ernst

Nicht mehr lange und es gibt die neue Firmware (evtl. schon ab 14.11.2012) für die Securepoint UTMs als auch neue Hardware gleich mit dazu. Aber keine Sorge, die alte Hardware kann in der Regel ebenso auf v11 aktualisiert werden.

Weiterlesen

Windows Home Server 2011 und Antivirus

Seit neuestem hab’ ich einen Windows Home Server 2011 im Einsatz. Die Suche nach einem geeigneten Antivirus-Programm war dabei eine der grössten Herausforderungen.

Obwohl es das Produkt “Windows Home Server” schon ein paar Jahre gibt, ist die Auswahl an Antiviren-Lösungen eher dünn. Dies dürfte an der wohl eher geringen Verbreitung des Produkts liegen.

Nicht desto trotz versuche ich mal mein Glück mit einer kleinen Marktübersicht.

Alle Angaben beziehen sich auf die offizielle Unterstützung des Windows Home Server 2011. Wie es scheint hatte so mancher Anbieter mal eine Lösung für den ersten Windows Home Server im Angebot, aber bieten nichts (mehr) für den aktuellen Windows Home Server an. Bastellösungen lasse ich aussen vor.

Weiterlesen

Windows: Emsisoft Commandline Scanner – Ein Virenscanner für die Eingabeaufforderung

Der Emsisoft Commandline Scanner ist eine kleine, aber feine Anti-Malware-Software für die Eingabeaufforderung.

Eines Vorweg: Es handelt sich nicht um einen Virenscanner, der installiert wird und er bietet auch keinen Echtzeitschutz.

Der Vorteil dieses Virenscanner liegt darin, das er nicht installiert werden muss, dadurch bietet er sich an, als Cross-Check-Lösung verwendet zu werden, wenn auf dem System schon ein Produkt eines anderen Herstellers installiert ist. Ferner läuft der Scanner von USB-Sticks und Rettungs-CDs. Für ersteres gibt es von Emsisoft ein komplett fertiges Emergency Kit.

Weiterlesen

Anti-Malware-Boot-CDs

Manchmal bringt einem der installierte Viren-Scanner oder auch die portablen Varianten auf dem USB-Stick nicht weiter. Dann bleiben einem in der Regel noch die Möglichkeiten, entweder die Festplatte aus dem befallenen System auszubauen und an einen anderen Computer anzuschließen oder man startet das befallene System von einer CD bzw. DVD.

Weiterlesen

1 2 3 4