OpenVPN-Server unter Windows einrichten

Meist werden OpenVPN-Server unter Linux oder BSD betrieben, eine Installation unter Windows, um dieses z.B. als Einwahlserver für Roadwarrior verwenden zu können ist ebenfalls möglich.

Weiterlesen

snom 720 VoIP-Telefone an Auerswald COMpact 3000 ISDN anbinden

Im Rahmen einer Firmenerweiterung und der damit einhergehenden Standortvernetzung sollten am neuen Standort VoIP-Telefone eingesetzt werden, damit Diese die gleichen Rufnummern wie in der Zentrale nutzen können.

Weiterlesen

cloudbase solutions FreeRDP-WebConnect

cloudbase solutions bietet eine Portierung von FreeRDP für Windows an. Bei FreeRDP handelt es sich ein eine auf HTML5 basierende Lösung um mittels Browser via RDP auf Windows-Computer zugreifen zu können.

Weiterlesen

Outlook 2013 – Anderen Port für ActiveSync verwenden

Mit Outlook 2013 ist es möglich neben den klassischen E-Mail-Protokollen wie IMAP, POP3, SMTP und MAPI Konten via ActiveSync einzubinden. Je nach Umgebung kann es allerdings notwendig sein einen anderen Port zu verwenden.

Weiterlesen

OpenVPN Site-to-Site mit pfSense und Securepoint UTM

Für ein Kundenszenrario muss ein Site-to-Site VPN (Standortvernetzung) auf Basis von OpenVPN zwischen einer Securepoint UTM RC100 und einer pfSense realisiert werden. Grundsätzlich untersützen beide Firewalls OpenVPN, allerdings unterscheiden sich die Konfigurationsmöglichkeiten.

Weiterlesen

Windows: OpenSSL-Eingabeaufforderung mit den richtigen Variablen schneller starten

Unter Windows nutze ich OpenSSL meist in der Light-Version von Shinning Light Productions. Die Installation ist schnell, einfach und funktioniert je nach dem was man machen möchte out-of-the-box. Um die „letzte“ Unzulänglichkeit auszugleichen, kann man sich mit einem kleinen Skript behelfen.

Weiterlesen

SSL-Zertifikate von Web- und Mailservern überprüfen

Richtet man neue SSL-Zertifikate auf einem Server ein oder aktualisiert Diese z.B. im Zuge einer Verlängerung oder beim Wechsel der Zertifizierungsstelle möchte man in der Regel überprüfen, ob der Server bzw. der jeweilige Dienst das richtige Zertifikat verwendet. Zu diesem Zweck stehen gleich mehrere Möglichkeiten zur Verfügung.

Weiterlesen

OpenSSL-„Heartbleed“-Bug betrifft auch Securepoint UTMs

Der aktuell festgestellte kritische Fehler in der OpenSSL-Erweiterung „Heartbleed“ (siehe heise) betrifft auch Securepoint UTMs mit der Version 11.4.1.2. Ein Update auf Version 11.4.1.3 steht seitens des Herstellers bereits zur Verfügung.

Securepoint: SSL-VPN Client 1.0.1 – Probleme nach Update mit doppelten Namen, beim Importieren und Löschen

Seit dem 24.02.2014 steht die Version 1.0.1 des Securepoint SSL-VPN Clients zur Verfügung. Leider gibt es ein paar Probleme nach dem Update einer bestehenden Installation als auch beim Importieren oder Löschen von vorhandenen Konfigurationen.

Weiterlesen

Windows: Mit OpenSSL ein selbstsigniertes Zertifikat erstellen

SSL/TLS-Zertifikate werden in der Regel für Authentifizierung und Verschlüsselung verwenden. Betreibt man z.B. einen Webserver und möchte den Zugriff darauf mit einem selbstsignierten Zertifikat absichern, so lässt sich dies mit ein paar Befehlen umsetzen.

Weiterlesen

MDaemon: SSL/TLS für Domain- und MultiPop

Immer mehr Anbieter verschlüsseln ihre E-Mail-Kommunikation und lassen unverschlüsselte Zugriffe nicht mehr zu. Ruft man von einem MDaemon-Server solche Postfächer mittels POP3 ab, so ist je nach Anbieter nur eine kleine Änderung notwendig, damit verschlüsselt kommuniziert wird.

Weiterlesen

1 2 3 4 5