RaspberryPi, MotionEyeOS und Instar Kameras

Wie seinerzeit im Beitrag Mit motionEyeOS eine Videoüberwachung bauen erwähnt, lassen sich an MotionEye bzw. MotionEyeOS Netzwerk-Kameras wie diese von Instar anbinden. Ob ein Raspberry Pi allerdings einen oder gar mehrere Streams schafft, hängt mitunter von der Art ab.

Weiterlesen

VLC media player: In Videos und Live-Streams zoomen

Um sich bestimmte Details in einem Video oder Live-Stream ansehen zu können bietet sich Zoom an. Wenn auch leicht umständlich so lässt sich dies im VLC media player nutzen.

Weiterlesen

Windows: Transportstream-Dateien zusammenfügen

Keine Ahnung wieso oder warum, aber der DVBViewer hat bei der Aufnahme von Der Geist und die Dunkelheit statt einer Transportstream-Datei (*.ts) zwei gemacht. Jedenfalls wollte ich aus diesen Beiden wieder eine machen, um sie anschließend nach *.mp4 zwecks Platzsparen konvertieren zu können.

Weiterlesen

ProSieben, Primeval: New World & Maxdome

Ach was war es schön am Wochenende! Nicht? Ach so, ja, Spass beiseite. Als SciFi-Fan hat man es nicht immer leicht. Interessante Serien werden nach kurzer Zeit wieder eingestellt oder schlicht abgesetzt. Ich weiß gar nicht, wie viele offene Enden sich im Laufe der Jahre angesammelt haben.

Aktuelles Beispiel: ProSieben und Primeval – New World.

Weiterlesen

Humax HD-5400S – DVB-S SAT-Receiver mit HDMI

So, mal ein nicht IT-technisches Thema oder je nachdem wie man’s nimmt mit so manchen Features.

Wir, d.h. meine bessere Hälfte und ich, haben uns vor ein paar Tagen einen neuen SAT-Receiver zugelegt.

Weiterlesen

TotalMedia: Shoutcastnavigator 3.0 – Neues Webinterface für Streaming-Kunden

Gestern kam die Info von TotalMedia, dass das neue Webinterface „Shoutcastnavigator 3.0“ fertig sei und heute live geht. Feine Sache!  Weiterlesen

Mac: Shoutcast Source-Clients

Wer mich kennt, weiss das ich ein Fan vom Webradio-Machen bin. Shoutcast ist dabei einer meiner Lieblings-Steaming-Server. Jetzt stellte sich mir die Frage, wie das denn aussieht, wenn der Mac der Source-Client, also die Kiste ist, die den Stream vom Studio zum Streaming-Server/-Provider bringt. Unter Windows habe ich dafür zuletzt edcast und früher No23 Live verwendet. Aber diese beiden gibt es nicht für Mac. edcast habe ich so auf die Schnelle auch nicht unter Wine/WineBottler zum laufen bekommen. Aber das nur am Rande. Jetzt bin ich also mal auf die Suche gegangen und fand relativ wenig bis jetzt. Auf der kommerziellen Seite stolpert man recht schnell über Nicecast. Aber wie immer geht’s mir darum, was kostenloses zu finden (Ja ja, die Gratis-Mentalität). Letztlich fündig geworden bin ich bei butt (broadcast using this tool). Den hatte ich schon fast vergessen. Diesen netten kleinen Source-Client habe ich vor zwei Jahren auch schon mal unter Windows verwendet. Vorteil von Butt ist, das er für Linux, Windows und Mac zur Verfügung steht und Open Source ist. Die Bedienung ist kinderleicht und installiert ist er auch gleich. So macht Radio-Machen Spass!