Windows: Trend Micro Worry-Free Business Security Advanced – Ein Test

Persönliches Vorwort

Im Rahmen meiner Tätigkeit als freier Mitarbeiter habe ich die letzte Zeit relativ viel mit Trend Micro zu tun. Nach dem ich aber bislang weder einen entsprechender Server noch einen Client installiert habe, ist es an der Zeit in einer Testumgebung sich die Installation mal anzusehen.

Weiterlesen

Windows 8 Consumer Preview – Installation auf Lenovo X121e und erste Software-Tests

Ich spring‘ dann auch mal auf den Hype-Zug auf. Die vergangenen zwei Tage sind ja alle Amok gelaufen wegen der Consumer Preview von Windows 8.

Ich müsste Lügen, wenn ich behaupten würde, das es mich kalt gelassen hätte.

Weiterlesen

Netgear GS108T-200 Managed Switch Unboxing und Inbetriebnahme

Ich beschäftige mich im Moment (mal wieder) mit 802.1X. Für alle, die nicht Wissen, was es damit auf sich hat: Es geht um Authentifizierung im Netzwerk oder anders ausgedrückt: Ungebetene Computer müssen draussen bleiben (Du kommst hier nicht rein!).

Um das für’s WLAN nutzen zu können, benötigt man einen entsprechenden Router oder Access Point. Für das kabelgebundene Netzwerk einen entsprechenden Switch.

Ferner muss ein RADIUS-Server zur Verfügung stehen.

Da es jetzt nicht alleine um dieses Thema ging, sondern auch darum, einen kleinen, portablen Switch zur Hand zu haben (es wäre nicht das erste Mal, das ich beim Kunden sitze mit Switch und Notebook und ein Deployment oder sonst was durchführe) oder auch mal ein Kunden- bzw. Test-Szenario nachbauen zu können, viel die Wahl auf den Netgear GS108T-200.

Weiterlesen

Creative Inspire T10 Unboxing und erster Eindruck

Es gibt Dinge, die hat man nie genug vorrätig. In diesem Fall sind es Lautsprecher. Wir haben zwar ein paar Hercules XPS 2.0 60 im Haus, aber die hab‘ wiederum ich in Beschlag als Monitor-Boxen für meine Herucles dj console 4-mx.

Nun ist es so, das an einem unserer PCs die im TFT-integrierten Lautsprecher als quasi nicht wahrnehmbar zu bezeichnen sind und mitunter die maximale Lautstärke (vom Klang mal ganz zu schweigen) vom Lenovo X121e schlichtweg nicht reicht.

Also musste Abhilfe geschaffen werden. So viel die Wahl noch kurzem Suchen auf die Creative Inspire T10.

Weiterlesen

WordPress 3.3 Beta 1 – Mein erster Test

Ich habe gerade mal schnell Zeit vor dem Abendessen gefunden, die erste Beta vom kommenden WordPress 3.3 zu installieren.  Weiterlesen

Mikogo – Version 4 im Beta-Test

Vor einer ganzen Weile hatte ich mal Mikogo gestestet (Link). Zugegeben, damals kam die Software bei mir nicht ganz so gut weg, aber kommt Zeit, kommt Update 😉

Wie mich Darna heute hat wissen lassen, gibt es von der Version 4.0 eine öffentlichte Beta. Ich muss sagen, es hat sich einiges getan.

In diesem Schnelltest habe ich eine Session von einem Windows Server 2008 R2 (VirtualBox VM) gestartet und mich von meinem MacBook Pro aus verbunden. Im Gegensatz zum alten Schnelltest funktioniert fast alles und die Performance ist wesentlich besser. Getestet habe ich jetzt nur die Möglichkeit der Fernwartung. Mikogo kann aber noch wesentlich mehr. Z.B. Chat, Whiteboard, File Transfer, usw.

Was mir persönlich gut gefällt, neben  der einfachen Bedienung, ist, das sich Mikogo aus der Session ausblendet. Und das vollständig, also nicht so wie bei Teamviewer wo „nur“ minimiert wird.

CEntrance ASIO Latency Test Utility

ASIO Latency Test Utility Gestern per Zufall entdeckt und für nützlich befunden, das CEntrance ASIO Latency Test Utility. Hierbei handelt es sich um ein kleines Freeware-Tool zum Testen der Gesamtlatenzzeit von ASIO-kompatiblen Soundkarten. Das Vorgehen zum Testen ist dabei denkbar einfach. Einen Eingang mit einem Ausgang direkt verbinden. Das Tool starten, den passenden Treiber auswählen, ggf. noch diverse Settings vornehmen und den Test starten. In der Hilfe und auf der Homepage ist alles erklärt.

Weiterlesen

Kurz an getestet: IMG Stage Line MPX-480

MPX-480

Wieso ein neues Mischpult? Nun, ich war auf der Suche nach einem günstigen Mixer, der mir die Möglichkeit bietet, pro Kanal Peak-/Level-Meter zu haben, abschaltbarer Crossfader, drei bis vier Line/CD-Inputs gleichzeitig. Letzteres ist mittlerweile deswegen interessant, da es keine Seltenheit ist, das man mit drei oder vier Decks oder sonstigen Equipment gleichzeitig arbeitet. Fündig geworden bin ich bei Monacor bzw. deren Marke IMG Stage Line.

Der MPX-480 bietet auf den ersten Blick alles was man braucht. Kann mich soweit nach dem ersten Test nicht beklagen.

Ein paar Anmerkungen zur Verarbeitung: Der Mixer sieht auf den ersten Blick gut aus. Bei zwei Reglern stimmt die Mittlerstellung nicht, die Oberfläche weißt ein paar Macken auf und die Kanten könnten auch besser entgratet sein. Man sollte allerdings für den UVP von 299.— € nicht all zu viel erwarten. Dennoch ist der Gesamteindruck gut.

Mit den Effekten habe ich mich noch nicht groß auseinander gesetzt. Von daher kann ich an dieser Stelle noch nichts dazu sagen.

Hier geht’s zum Artikel auf der Hersteller-Homepage.

Und hier der Video-Check von Vossi/La-Check.

1 2