WordPress 3.3 Beta 1 – Mein erster Test

Ich habe gerade mal schnell Zeit vor dem Abendessen gefunden, die erste Beta vom kommenden WordPress 3.3 zu installieren. 

Das Setup ist zunächst wie gewohnt. Archiv herunterladen und entpacken. Die Datei „wp-config-sample.php“ in „wp-config.php“ umbenennen und konfigurieren. Setup über die URL starten.

Erst nach der Anmeldung machen sich die Änderungen bemerkbar. So ist die Admin-Bar nicht mehr abschaltbar und ein wichtiger Bestandteil der neuen Version. Ich finde, dadurch fühlt sich WordPress etwas mehr wie eine klassische Anwendung an.

Die Untermenüs klappen nun zur Seite aus. Das Aufklappen wie bisher gibt es aber auch noch. Insgesamt kann man so sein Ziel schneller erreichen.

Für den Upload gibt es eine Drop-Zone. Man zieht seinen hochzuladenden Inhalt auf diese Fläche. Ein Auswählen wie bisher ist ebenfalls möglich.

Bis jetzt wird das bekannte „Twenty Eleven“-Theme verwendet. Ob sich das bis zur Final noch ändert, wird man sehen.

Folgende Plugins habe ich erfolgreich getestet:

FancyBox

Twenty Eleven Theme Extensions

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.