Windows-Datensicherung in eine VHD(X)-Datei

Den erfahrenen Windows Backup-Anwender wird der Titel zunächst irritieren, speichert das Microsoft-Bordmittel seine Datensicherung, wenn es sich um ein Abbild handelt, doch so oder so in eine VHD-Datei, lediglich Dateisicherungen werden in ZIP-Dateien abgelegt. Um die geht es in diesem Beitrag allerdings nicht. Lässt man die Datensicherung auf ein virtuelles Laufwerk, in diesem Falle eine VHD-Datei ablegen, so erhöht das zwar den Aufwand zum Sichern und Wiederherstellen geringfügig, bietet dafür auf der Gegenseite ein paar Möglichkeiten.

Weiterlesen

VirtualBox: Klonen von virtuellen Maschinen

VirtualBox bietet eine schnelle und einfache Möglichkeit, virtuelle Maschinen zu Klonen. Das ist für Tests sehr hilfreich, spart man doch viel Zeit, wenn nicht jedesmal das Betriebssystem neu installiert und per Updates auf den neuesten Stand gebracht werden muss.

  • VirtualBox starten.
  • Mit der rechten Maustaste die zu klonende virtuelle Maschine anklicken und „Klonen…“ auswählen.
  • Einen Namen für den Klon vergeben und ggf. die Option „Zuweisen neuer MAC-Adressen für alle Netzwerkkarten“ aktivieren. Die MAC-Adresse(n) können auch nachträglich geändert werden. Man sollte aber auf jeden Fall darauf achten, das man nicht gleichzeitig zwei oder mehr virtuelle Maschinen mit der gleichen MAC-Adresse aktiv im Netzwerk laufen lässt.
  • „vollständiger Klon“ (Empfohlen) oder „verknüpfter Klon“ auswählen.

Das Klon-Vorgang kann in Abhängigkeit von der Größe der virtuellen Festplatte(n) durchaus etwas Zeit in Anspruch nehmen.