Windows 10: Bluescreens wegen Druckerwarteschlange (Spooler)

Ein Neukunde brachte sein Notebook zu uns, nachdem er wegen Druckerprobleme manuell Dateien aus „C:\Windows\System32\spool“ gelöscht hatte. Das Gerät startete in Endlosschleife mit einem Bluescreen neu.

Leider war der Bluescreen wenig informativ, da lediglich nur „Critical process died“ angezeigt wurde. Selbst mit externem Bootmedium und BlueScreenView war lediglich zu entnehmen, das der Kernel gecrasht war. Wenig hilfreich soweit.

Rettung gab es durch die Kombination aus

Der Vorgang braucht eine Weile. Im Idealfall, der hier gegeben war, kann Windows repariert werden. Nach einem normalen Neustart wurden die „Drucker-Reste“ entfernt und die Treiber sauber neu installiert.

Hätte der Kunden nicht recht detailiert wiedergegeben, welche Schritte er vor dem Auftreten des BSOD durchgeführt hat, wär‘ ich evtl. nie darauf gekommen, das es am Spooler liegt. Das hätte man evtl. nur durch das Deaktivieren der Dienste via „msconfig“ und anschließenden Neustarten herausgefunden.

Neu war für mich, das der Spooler Windows „abschissen“ kann. Probleme mit Druckern, Druckertreibern oder mit einer zickigen Warteschlange sind bekannt, aber Abstürze dadurch hatte ich bislang nicht erlebt. Jeden Tag etwas Neues.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.