Windows: Wenn mal die Maus und die Tastatur streikt …

… wird’s spannend, den Computer noch zu bedienen. Vor einer Weile wollten die genannten Eingabegeräte auf meinem Notebook nicht mehr. So ganz genau kann ich die Umstände, die zu diesem Problem führten leider nicht mehr „Zusammenreimen“.

Aufgefallen war es jedenfalls nach der Installation eines Updates (ich glaube .Net Framework und noch irgendwas von agfeo) das einen Neustart verlangte, danach ging nichts mehr in Sachen „Eingabe“.

Zum Glück ist die Remotedesktopverbindung im LAN aktiv, so das ich einen relativ bequemen Rettungsanker hatte. Zur Not wäre es auch offline gegangen. Jedenfalls konnten die Eingabegeräte wiederbelebt werden durch das Entfernen des „vmkbd3“ (gehört zur VMware) aus den „UpperFilters“:

  • „regedit“ öffnen
  • Zur folgenden Stelle navigieren:
    HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Control\Class\{4d36e96b-e325-11ce-bfc1-08002be10318}
  • Die Zeichenfolge „UpperFilters“ editieren und „vmkbd3“ entfernen.
  • Den Computer neustarten.

Es scheint, es liegt es an einer bestimmten Kombination, da der genannte Treiber von VMware auf anderen Systemen ohne Probleme läuft. Meine „UpperFilters“ sehen jetzt so aus und es gibt seit geraumer Zeit keine Schwierigkeiten mehr:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.