Windows: Maus(zeiger) hängt, auch nach Wechsel der Maus

Auf dem PC einer Kundin verweigerte unvermittelt die Maus teilweise ihren Dienst.

Die Schwierigkeiten äußerten sich im nahezu ständigen Hängenbleiben des Mauszeigers oder das dieser sogar verschwand. Der Wechsel der Maus änderte nichts und die Mäuse ansich funktionierten an einem anderen Computer ohne Probleme.

Das Erste war ein Blick in den Task-Manager, können solche Phänomene doch auch durch eine zu hohe Auslastung verursacht werden, allerdings langweilte sich das System, also konnte es das nicht sein.

Als nächstes wurden verschiedene Untergründe ausprobiert, dabei zeigte sich, das zumindest bei der zweiten (Ersatz-)Maus ein Zusammenhang besteht, wenn gleich das nicht alles war.

Ein Blick via „Systemsteuerung – Maus“ offenbarte auf den ersten Blick nichts „verstelltes“, dennoch wurde auf der Registerkarte „Zeiger“ auf die Werkseinstellung zurückgesetzt.

Nachdem auf der Registerkarte „Zeigeroptionen“ im Abschnitt „Sichtbarkeit“ einmal der Haken entfernt wurde bei „Zeiger bei Tastatureingaben ausblenden“ und erneut gesetzt war, funktionierten beide Mäuse wieder wie sie sollten.

Offenbar hatte sich im Hintergrund irgendetwas verändert was durch die genannten Schritte zugesetzt wurde.

Update 03.09.2020

Heute trat das Problem erneut auf, diesmal hat geholfen den Empfänger auf einen anderen USB-Port zu stecken. Generell können Funkmäuse durch alles (un-)mögliche beeinflusst werden. Im Zweifelsfall sollte man mit einer kabelgebundenen Maus testen, so lassen sich Rückschlüsse ziehen, ob es ein generelles Problem mit der Mausanbindung oder ob es von einer bestimmten Kombi abhängig ist.

Bei der Recherche bin ich zudem noch hierrauf gestoßen:

heise.de – Tipps & Tricks – PC-Maus hängt – was tun?

Es kann also durchaus vorkommen, das ein bestimmter Realtek-Treiber solche Phänomene verursacht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.