Android: Alternative für Gmail und Kalender (inkl. ActiveSync-Unterstützung)

Nach dem Update auf Android 8.1 und den daraus resultierenden Crash der Onboard-Kalender-App auf meinem Nokia 6 (siehe hier bzw. die dortigen Kommentare) fragte ich mich, was es für Alternativen gibt.

Eigentlich könnte man mit den Android-Bordmitteln, sofern es sich um ein möglichst unverbasteltes System handelt, zufrieden sein. Bei Gmail fiel mir allerdings schon öfters auf, das es nicht unbedingt synchron ist und mitunter mal sehr lange braucht, um den aktuellen Stand zu ermitteln oder neue Nachrichten anzuzeigen (das sogar im heimischen Netz bei lokalem Server).

Apps die Mail, Kalender und ggf. Kontakte unter anderem mittels ActiveSync oder EWS synchronisieren können gibt es so manche. Der erste Test mit Blue Mail (Google Play, Apkpure) machte zunächst Hoffnung, Mail war richtig fix selbst bei mehreren Konten, Termine so lala, dauerte manchmal recht lange, Kontakte wurden gar nicht abgeglichen.

Als nächstes wurde ein Blick auf Zoho Mail (Google Play, Apkpure) geworfen. Leider verlangt die App ein Konto beim Hersteller, erst dann geht es weiter mit dem Konfigurieren. Dieser Umstand war dann bereits ein K.O.-Kritierum und es wurde nicht weiter probiert.

Als vorläufiges Ende kam dann TypeApp (Google Play, Apkpure) zum Zug. Diese sieht ähnlich aus wie Blue Mail, vermutlich gleiche Basis und gebrandete/gelabelte OEM-App. Mail ebenso fix, Kalender/Termine läuft und auch der Sync von Kontakten läuft im Gegensatz zu Blue Mail.

Hinweis: Wer mittels ActiveSync ggf. aus der Ferne ein abhanden gekommenes Gerät löschen möchte, hat über die genannten Apps keine Möglichkeit.

Update 25.04.2018

Bitte die Kommentare beachten!

8 Kommentare

  • Blue Mail und sehr wahrscheinlich auch die Type App übertragen Loginname und Passwort an die Entwickler:
    https://www.kuketz-blog.de/blue-mail-android-mail-app-versendet-login-passwort-zum-e-mail-konto/

  • Danke für die Info. In beiden Apps habe ich gesehen, das man Hersteller-Dienste deaktivieren kann, was ich so ganz nebenbei bemerkt auch getan habe. Über die Firewall-States sind mir spontan keine Verbindungen zum Hersteller aufgefallen, muss aber nichts bedeuten. In meinem Fall ist der Mail-/Groupwareserver von außen nicht erreichbar, von daher nützt das denen relativ wenig. Aber klar, die Apps disqualifizieren sich damit. Schade, den sie haben (relativ) gut funktioniert (zumindest TypeApp).

    Links zum Thema:

    https://mobilsicher.de/security-desaster-blue-mail-app-and-other-email-apps-transmit-login-credentials
    https://mobilsicher.de/apps/e-mail-app-bluemail-im-test
    https://mobilsicher.de/apps/e-mail-app-bluemail-im-test

    Im englischsprachigen und letzt-verlinkten deutschem Artikel ist zumindest für Blue Mail die Rede davon das seit einem Update keine Passwörter mehr übertragen werden.

    Bleibt die Frage, was man denn überhaupt noch nutzen kann?

  • Nine finde ich interessant, kostet aber. Toll finde ich dort die Anzeige und Handhabung von Konversationen (Mailinglisten z.B.)

    K-9 gefällt mir zusammen mit OpenKeychain. K-9 macht aber kein ActiveSync.

    Ich bin inzwischen soweit, dass ich verschiede Mail Apps installiert habe und je nach Zweck die eine oder andere verwende. Ist halt irgendwie doof, aber ich habe mich daran gewöhnt. Man muss dann halt einstellen, dass nur eine App neue Mails ankündigen 😉

    Ein grosses Dankeschön übrigens für all deine Beiträge die du hier immer postest. Ich habe schon viele Artikel von Dir sinnvoll und fast 1:1 umsetzen können.

  • Wenn’s nur um Mail gehen würde, hätte man mehr Auswahl, IMAP geht für mich i.O. Bei Terminen „hilft“ halt imho nur CalDAV oder ActiveSync.
    Nine habe ich ebenfalls auf dem Schirm, die Kosten sind soweit ich es aktuell beurteilen kann ok, es hat je niemand behauptet das alles kostnix sein muss, funktionieren muss es und man kann es wohl jenseits von Google Play ebenfalls erwerben. Ich hab‘ ja kein Google Konto, von daher ist das dann schon ein Pluspunkt für den Anbieter.

    K-9 Mail ist halt gleich mehrfach interessant, weil z.B. open source und PGP.

  • Da das Hauptanliegen bei mir die abstürzende Kalender-App von Google ist/war, habe ich nun mal spasseshalber den HTC Kalender installiert. Offensichtlich greift dieser auf das Konto bzw. die Bordmittel von Android zurück. Diese App funktioniert ohne Crash, ist halt sehr rudimentär und je nach Ansicht unübersichtlich. Im Gegensatz zur Google-App können Termin-Details betrachtet und neue Termine ohne Absturz angelegt werden. Von der Performance beim Abgleich ist sie genauso lahm wie das Original.

    Google Play – HTC Kalender
    Apkpure – HTC Kalender

  • Ich bin zufrieden mit Business Calendar 2 und aCalendar+

  • Funktionieren tut ebenfalls der Simple-Calendar.

    https://simplemobiletools.github.io/

    Dieser nutzt das Konto von Android, dazu in den Einstellungen „CalDAV Synchronisierung“ aktivieren (funktioniert auch mit dem einem eingerichtetem ActiveSync-Konto). Ich hab’s jetzt aber nicht lange oder groß getestet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.