Android, RDP und Tastaturlayout

Im Kundenauftrag wurde auf einem Android-Tablet von Samsung eine VPN-Verbindung in OpenVPN Connect importiert und darüber eine Remotedesktopverbindung mittels Microsoft Remote Desktop-App realisiert.

Beim Verbinden mit einem Terminalserver auf Basis von Windows Server 2012 Standard (ohne R2) viel auf, das im Infobereich „ENG“ als Tastaturlayout angezeigt wird. In Android war allerdings sowohl für die virtuelle Tastatur als auch für eine via Bluetooth angebundene Hardware-Tastatur eine deutsche Belegung eingestellt.

Ein kurzer Test mittels Notepad zeigte allerdings, das entgegen der Anzeige die deutsche Belegung verwendet wird. Kurzum: Es ist nicht alles so, wie es scheint.

Eine schnelle Recherche zeigte allerdings auf, das es sehr wohl reale Probleme geben kann und ggf. Einstellungen in Android von der RDP-App ignoriert werden. Abhilfe soll in solchen Fällen das Ignorieren des „Remote Keyboard Layouts“ schaffen:

HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Control\Keyboard Layout

"IgnoreRemoteKeyboardLayout=1" (Typ: REG_DWORD)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.