BackupAssist ER 1.3.0: Mehrere Sicherungsläufe pro Job und Tag, E-Mail-Benachrichtigungen und mehr

BackupAssist ER wird fortlaufend weiterentwickelt und verbessert. So steht seit dem 04. November 2021 die Version 1.3.0 zur Verfügung die ein paar wertvolle Änderungen enthält.

Im wesentlichen gibt es vier Neuerungen:

  • Mehrere Sicherungsläufe pro Job und Tag: Bislang konnte nur ein Zeitpunkt für eine Sicherung festgelegt werden. Wollte man den Job mehrmals am Tag ausführen musste dies via CLI erfolgen. Ab Version 1.3.0 kann direkt in der Job-Konfiguration angegeben werden, das dieser mehrfach ausgeführt werden soll und es kann zudem differenziert werden, ob nur lokal oder auch in die Cloud zum jeweiligen Zeitpunkt gesichert wird:
  • Es können nun jenseits der Managed Backup Console (MBC) direkt in BackupAssist ER E-Mail-Berichte konfiguriert werden:
  • EL storage wird nun direkt als Cloud-Speicherziel angeboten, man muss nicht mehr den Umweg über “S3-kompatible Cloud-Sicherung” nehmen. Ebenfalls hinzugekommen ist Wasabi und BackBlaze B2.
  • In Version 1.3.0 kann nun direkt die Nutzung eines Proxy-Servers konfiguriert werden. Zwar konnte man bereits in Version 1.2.1 eine Einstellung vornehmen, dies war allerdings nur etwas versteckt und eher unhandlich möglich:

Daneben gibt es weitere Änderungen die man in den Release Notes (siehe Quellen) nachlesen kann.

Direkt nach dem Start der neuen Version fällt auf, das es nun unter “Verwalten” den Menüpunkt “Einstellungen” gibt. Dort können die E-Mail-Berichte und der Web-Proxy konfiguriert werden.

Zu den E-Mail-Berichten sei erwähnt das man keinen eigenen SMTP- oder Mail-Server konfigurieren kann. Die Berichte erhält man von der Absender-Adresse “BackupAssist Reporting <noreply@backupassist.com>”. Es kann eine Test-Nachricht versendet werden. Leider lässt sich in den Berichten nicht erkennen, von welchem Kunden-System diese stammen, Host- bzw. Computernamen sind nicht unbedingt eindeutig. Dies ist leider eher ungünstig, wenn die Berichte an die Support- oder Helpdesk-Adresse des betreuenden System-Hauses gehen. Im Fehlerfall kann man sich dadurch behelfen, das man in der MBC bzw. deren Bericht nachschaut, welches System Aufmerksamkeit erfordert.

Ansonsten sind die Berichte gewohnt informativ:

Bestehende “Von Datenträger zu Datenträger und in die Cloud”-Jobs können einfach bearbeitet werden, um z.B. EL storage nun direkt als Ziel angeben zu können, allerdings müssen die Angaben zu Bucket(name), Zugriffsschlüssel-ID und Secret-Zugriffsschlüssel neu eingetragen werden. Bestehende Buckets bzw. deren Inhalt aus “S3-kompatible Cloud-Sicherung” werden erkannt, es erfolgt also kein neues Cloud-Backup.

Die neue Version kann einfach auf bestehende Installationen angewendet werden. Bei aktuellen Windows 10 Pro-Ausgaben wurde kein Neustart verlangt, bei Windows Server 2016 hingegen schon.

Quellen

BackupAssist ER – Release Notes

EBERTLANG – Blog – Individuelle Berichte, Sicherungen mehrmals pro Tag und EL storage als Speicherziel: BackupAssist ER 1.3 ist da

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.