Catacombae HFSExplorer – Von Linux und Windows aus auf Mac-Medien zugreifen

Um von Linux oder Windows aus auf Mac-formatierte (HFS, HFS+, HFSX) oder sonstige Mac-Medien (*.dmg, .sparsebundle) zugreifen zu können, bedarf es zusätzlicher Mittel. Ein sehr bequemer Weg stellt dabei der HFSExplorer von Catacombae dar.

Das Tool arbeitet plattform-unabhängig da es in Java realisiert ist. Oracle Java oder OpenJDK stellen dabei die einzige Voraussetzung dar. Für Windows gibt es einen Installer, parallel dazu steht für Linux und Windows ein ZIP-Archiv mit einer portablen Version zur Verfügung.

Nach dem entpacken des Archivs muss je nach Betriebssystem die entsprechende Datei bzw. das entsprechende Skript aus dem Ordner „bin“ ausgeführt werden. Anbei ein Screenshot von HFSExplorer unter Debian Wheezy:

HFSExplorer unter Debian WheezyIn diesem Beispiel wurde auf eine USB-Festplatte die TimeMachine-Datensicherungen erhält zugegriffen. Dateien und Ordner können direkt geöffnet oder extrahiert (kopiert) werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.