Debian installieren mit Win32-Loader

Say goodbye to Microsoft. Now! So lautet der Titel der Debian-Seite goodby-microsoft.com. Auf dieser Seite kann man einen Installer für Debian für Windows herunterladen und so aus Windows heraus Debian GNU/Linux oder Debian GNU/kFreeBSD installieren bzw. die Installation starten.

Der Installer bietet zwei Modi an, den Normalen- und den Experten-Modus. Der normale Modus eignet sich für Ein- und Umsteiger, während der Experten-Modus zwar ebenfalls einfach daher kommt, allerdings mehr Möglichkeiten anbietet, z.B. welcher Desktop verwendet werden soll.

Wichtig ist, das man eine bestehende Internetverbindung während der Installation hat, da alle notwendigen Pakete, sowohl beim Windows-Teil der Installation, als auch beim eigentlichen Linux-Setup heruntergeladen werden.

Das Thema wurde jetzt für mich aktuell, da ich ein ca. 10 Jahre altes Notebook überlassen bekommen habe, auf dem Windows XP Home Edition installiert ist. Da das Gerät nur über USB 1.1 verfügt und das integrierte CD/DVD-Laufwerk defekt ist und sich nicht ohne weiteres austauschen oder überhaupt ausbauen lässt, kam nun der Win32-Loader zum Einsatz. Alternativ hätte man auch die Festplatte ausbauen und mittels Adapter an einem anderem Computer anschliessen und die Grundinstallation durchführen können. Ein Booten über Netzwerk bietet die integrierte Netzwerkkarte nicht an. Evtl. hätte man auch über das integrierte Diskettenlaufwerk noch etwas machen können. Aber wieso kompliziert, wenn’s auch einfach geht.

Die bestehende Windows XP-Partition wurde verkleinert und parallel dazu Debian Squeeze mit Gnome Desktop installiert. Hintergrund für dieses Projekt ist, das diverse (Lern-)Spiele für Kinder mitunter eher für Linux als für Windows (kostenlos) zur Verfügung stehen.

Eine bebilderte Anleitung auf Englisch und für Debian Etch findet sich hier:

http://www.howtoforge.com/debian_windows_installer

In meinem konkreten Fall war nach der Installation von Debian Linux und dem GRUB-Bootlader kein Eintrag für Windows XP enthalten. Die Lösung fand sich im Wiki von Debian.

os-prober installieren:

apt-get install os-prober

GRUB-Konfiguration ändern:

nano /etc/default/grub

und die Zeile

GRUB_DISABLE_OS_PROBER=false

einfügen. Abschließend die Änderung übernehmen:

update-grub2

Fazit

Alles in allem eine feine Sache. So lässt sich alter Hardware noch mal neues Leben einhauchen. Ferner tut es nicht weh, wenn Kinder ein solches Gerät „schlachten“.

Ein Kommentar

  • Hallo Andy,

    „goodbey-microsoft.com“ gibt es scheinbar nicht mehr. Man könnte jetzt höchstens noch direkt auf „http.debian.net/debian/tools/win32-loader/stable/win32-loader.exe“ verweisen der den englischen Wikipedia-Artikel „en.wikipedia.org/wiki/Win32-loader“
    Der deutsche Artikel dazu ist leider etwas vermurkst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.