Foscam W81: 4K USB Webcam

Für eine Kundin sollte eine Webcam her, da sie mittlerweile ebenfalls an Video-Konferenzen teilnehmen möchte. Nach kurzer Suche fiel die Wahl auf die Foscam W81.

Gut gefallen tut an dieser Webcam neben dem überschaubaren Preis der recht gute Klipp zum befestigen am Display und das man das Objektiv durch eine Klappe (genannt „Privacy Cover“) schnell sowie leicht verschließen kann.

Ebenfalls von Vorteil ist das Standard-Gewinde um die Kamera auf ein Stativ montieren zu können. Hier hätte ich allerdings den kleinen Kritikpunkt dass das Gewinde relativ weit innenliegend ist, daher passt die Kamera nicht auf Stative von Joby. Ironischerweise passt der Tripod der von einer Uralt-Günstig-hama-Webcam noch über ist ohne Probleme.

Die Bildqualität ist in Ordnung, Ton habe ich noch nicht getestet. Nachfolgend ein Screenshot der Windows 10-Kamera-App, völlig ungeschönt und unbearbeitet:

Auf vielen Shop- und Preisvergleichs-Seiten ist von maximalen 60 FPS die Rede. Keine Ahnung wo diese Angabe herkommt, stimmen tut sie auf jeden Fall nicht. Die Foscam W81 macht maximal 25 FPS (dies steht auch so im Datenblatt), das dafür bei 4K Ultra HD, d.h. 3840 x 2160 Pixel, dem vierfachen von Full HD. Ob man diese Auflösung benötigt sei mal dahingestellt, als Option diese Möglichkeit zu haben ist jedenfalls nicht schlecht.

An meinem Büro-PC wollte die Kamera über einen USB 3.0-Hub leider nicht richtig funktionieren, sie wurde zwar erkannt und man bekam ein erstes Bild, dieses stockt dann nach sehr kurzer Zeit und bleibt einfach stehen. Direkt am Computer angeschlossen läuft alles flüssig und stabil. Es wird keine Zusatz-Software bzw. Treiber benötigt, das Gerät ist also Plug’n’Play. Getestet habe ich soweit mit der Windows 10-eigenen Kamera-App, sowie OBS Studio und im Browser.

Auf der Homepage des Hersteller ist zwar ein Stativ aka Tripod zu sehen, dieser gehört allerdings nicht zum Lieferumfang.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.