Hardware: Delock PCI Express Card > 2 x Multiport USB 3.0 + eSATAp

Man darf sich nicht über den Titel dieses Artikels wundern, denn der Artikel wird so auf der Hersteller-Homepage bezeichnet. Mit unter geläufiger ist vielleicht die Artikel-Nummer 89288. So oder so ist nicht alles so wie es auf den ersten Blick aussieht.

Worum geht’s?

Also ich war auf der Suche nach eine eSATA-Karte, die SATA Port Multiplier unterstützt. Nach ein wenig suchen bin ich über die hier genannte Karte gestolpert. Wenn man sich die Homepage und das Datenblatt ansieht, denkt man: Klasse, kann nicht nur eSATA, sondern auch eSATAp und USB 3.0.

Doch kein USB 3.0

Aber Vorsicht, der Schein trügt! Wie ich auch erst nach Testen, Umtauschen und Support-Anfragen erfahren habe, dient die Karte lediglich als „Erweiterung“ bzw. „Verlängerung“ eines Onboard-USB-Controllers des Mainboards. Das kann man anhand der vorliegenden Daten des Herstellers bestenfalls anhand der Kabel und Schnittstellen auf der Karte erahnen.

Also nochmal in Kurzfassung: Die Karte hat keinen eigenen USB-Controller, es wird lediglich, sofern das entsprechende Kabel verbunden ist, der Onboard-USB-Controller des Mainboards weitergereicht.

eSATA funktioniert (auch) nicht

Der Support spricht von „unbekannte Inkompatibilität (Hardwarekonflikt)“. Das eigentliche Ziel der Anschaffung bestand darin, die Karte zusammen mit einem Fantec QB-35US3 über eSATA zu betreiben. Getestet wurde an zwei PCs mit der Karte, sowohl unter Windows XP als auch Windows 7 x64. In beiden Fällen wird das Gerät nicht erkannt. Da das Fantec-Gerät neu ist und über USB funktioniert, bin ich mal so optimistisch und gehe davon aus, das es in Ordnung ist.

Fazit

Ärgerlich die Sache ist. Mal sehen wie es weitergeht. Vielleicht besorge ich mir mal eine andere eSATA-Karte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.