Lenovo V510-15IKB bzw. Windows 10 bleibt hängen

Ein ärgerliches Problem beschäftigte einen Kunden und in Folge mich: Ein wenige Monate altes Lenovo V510-15IKB Notebook blieb immer wieder hängen. Als das Gerät das erste Mal in der Werkstatt war, trat dieses Verhalten allerdings nicht auf, selbst nach tagelangem Dauertest nicht. Da ein Hardwareproblem vermutet wurde, ging das Gerät an den Lenovo Service. Zwei Wochen später kam es zurück, außer das es auf Werkseinstellung zurückgesetzt wurde, war nichts weiter gemacht worden.

Leider zeigte sich das Verhalten immer mal wieder, leider sporadisch, so das man es nicht näher eingrenzen konnte. Letztlich brachte der Kunde das Gerät wieder her. Man kann schon fasst sagen zum Glück zeigte sich das „Hängenbleiben“ dann endlich mal während es hier „herumstand“. Interessanterweise stürzte Windows 10 nicht komplett ab, sondern „nur“ zum großen Teil. Ich nenne es mal partielles Abstürzen:

Die Maus bzw. das Touchpad reagiert noch, d.h. der Mauszeiger bewegt sich, der Bildschirmschoner ändert auch noch das Bild, aber das war’s dann auch schon. Auf Tastatureingaben oder sonstiges erfolgt keine Reaktion.

Mit dieser Beobachtung war der Gedanke naheliegend, das es mit der SSD oder ggf. irgendwelchen Energiespareinstellungen zusammenhänge könnte. Generell gibt es zu diesem Notebook einen recht umfangreichen Thread im Lenovo Forum, wo von Hängern, Abstürzen und weiteren Probleme berichtet wird, das sogar unabhängig vom Betriebssystem (betrifft z.B. auch Linux):

English Community – Lenovo Notebooks – Lenovo C, E, K, M, N and V Series Notebooks – V510-15IKB Laptop Freeze

Das verhies zunächst nichts gutes, hätte es ja auch ein generelles Problem mit dieser Geräteserie sein können. Auf Englisch allerdings nach diesem Verhalten gesucht, gab’s dann einen (hoffentlich) passenden Treffer:

Microsoft Community – Windows 10 Freezes But Mouse Still Moves

Über die Antwort von „SirMoloth“ kommt man dahinter, das es mit dem Standard-AHCI-Treiber von Microsoft zusammenhängt. Der Original-Microsoft-Support-Artikel bezieht sich zwar auf ein anderes Verhalten, aber scheinbar gibt es einen Zusammenhang:

Task Manager might show 100% disk utilization on Windows 10 devices with Message Signaled Interrupt (MSI) mode enabled

Daraus ergeben sich dann zwei Optionen: Entweder die vorgeschlagene Änderung vornehmen und das Beste hoffen (der Lesart nach hilft es nicht bei jedem) oder den passenden AHCI-Treiber für den Chipsatz bzw. Festplattencontroller installieren.

Letzteres ist i.d.R. die bessere Idee, leider stellt Lenovo keine solchen Treiber zur Verfügung. Da es sich um einen Intel-Chipsatz handelt, konnte direkt beim Hersteller der passende Treiber heruntergeladen werden:

Downloads für Intel Rapid-Storage-Technik (Intel RST)

Nach weiteren mehrtägigen Dauerlauf ist bislang kein „partielles Abstürzen“ mehr aufgetreten. Ich hoffe, es bleibt dabei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.