Lohnen sich Reparaturen? Ein Instar-Beispiel

IP-Kameras von Instar aus Hünstetten sind schon recht robust, das kann man wohl sagen. Wir hatten jetzt den ersten Defekt in all den Jahren wo wir diese im Portfolio haben und zu Beginn dieses Servicefalls kam berechtigterweise die Frage vom Kunden, ob die betroffene Kamera denn repariert werden kann und soll.

Konkret geht es um eine ca. drei Jahre alte Instar IN-6014HD-POE, diese zeigte plötzlich wandernde Punkte im Bild, diese wiederum lösten zudem den Bewegungsalarm aus. Da im ersten Moment unklar war, woher das kommt, wurde der Support kontaktiert. Kurze Zeit später erhielt man die erste Einschätzung, das der Bildsensor defekt sein könnte. Es folgte ein Angebot die Kamera einschicken zu können um den Fall genauer prüfen und einen Kostenvoranschlag erstellen zu können.

Wie bei vielen anderen Herstellern und Anbietern auch, gibt es eine Pauschale für den Kostenvoranschlag, die bei Erteilung eines Reparaturauftrags angerechnet wird.

Jedenfalls wurde die Kamera eingeschickt, es gab dann die erste Rückmeldung das der Sensor wirklich defekt sei inkl. finaler Kostenaufstellung. Am gleichen Tag gab’s ein Go vom Kunden und einen Tag später war die Kamera schon repariert wieder bei uns.

Das Ganze dauerte bis hierhin exakt acht Tage, also eine Woche. Da kann man nicht meckern. Auch preislich völlig im Rahmen, die Pauschale liegt bei nicht mal 25,00 €, der Sensor war ebenfalls relativ günstig, kurzum für nicht mal 70,00 € läuft das Teil wieder.

Günstiger als eine anständige neue Kamera, ein super schneller und angenehmer Service. Passt! Und um auf die eingangs gestellte Frage zurückzukommen: Lohnen sich Reparaturen? Bei Instar schon!

Der Vollständigkeit halber: Ja, ok, das war nicht ganz der aller erste Servicefall mit/bei Instar. Die “gegrillten” Kameras durch einen fehlerhaften PoE-Switch im Jahre 2015 zählen (imho) da nur bedingt, schließlich gab’s da eine andere Ursache. Jedenfalls war der Service damals schon Spitze!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.