MD5-Prüfsumme unter Windows und Linux erstellen

Hat man beispielsweise Dateien herunter- oder hochgeladen, möchte man ggf. prüfen ob die Übertragung erfolgreich war.

Selbst kleine Übertragungsfehler, die zwar die Verbindung als solches nicht beeinflussen, können dafür sorgen, das eine übermittelte Datei unbrauchbar ist. Ein probates Mittel um relativ schnell und einfach zu prüfen das alles in Ordnung ist besteht in dem Erstellen und Vergleichen von Prüfsummen. Der kleinste gemeinsame Nenner ist dabei MD5.

Unter Windows kann man mit dem Bordmittel certutil eine entsprechende Berechnung durchführen lassen:

certutil -hashfile <Pfad\Dateiname> MD5

Unter Linux kann man beispielsweise auf md5sum zurückgreifen:

md5sum <Pfad/Dateiname>

Quellen

ubuntuusers – Wiki – md5sum

On The Fence Development – Windows 10 (and 7) Built-In MD5 Checksum Calculator

Thomas-Krenn – Wiki – Md5sum und sha1sum zum Überprüfen von Dateidownloads verwenden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.