MDaemon, SMTP und Kontaktformular auf einer Homepage

Der MDaemon Email Server ist ab Werk schon recht sicher konfiguriert, wurde dieser bislang nur intern beispielsweise via Multi- oder DomainPop und Smarthost betrieben oder ist komplett frisch installiert und soll nun ein Kontaktformular von einer Homepage Nachrichten zustellen können, so sind ein paar einfache Konfigurationsschritte notwendig.

Die nachfolgenden Zeilen sind durch einen Auftrag inspiriert, wo ein bestehender MDaemon Email Server vor kurzem direkt via SMTP angebunden wurde. Bislang war es dort so, dass das Kontaktformular auf der Kunden-Homepage die E-Mails direkt beim Hoster (in diesem Fall Ionos by 1&1) zugestellt hat und dort diese per MultiPop abgerufen wurden. Dies funktioniert nun durch die direkte SMTP-Anbindung oder der damit einhergehenden DNS-Änderung nicht mehr.

Da der MDaemon Email Server ab Werk keine SMTP-Verbindungen eines lokalen Postfaches (gemeint ist der Absender) von außerhalb des LANs ohne Authentifizierung annimmt, muss dem ausgehenden Mailserver des Hosters ein Stück weit vertraut werden.

Damit dies möglich ist, muss man zunächst die IP-Adresse in Erfahrung bringen. Durch den vorigen Kontaktformular-Fehlversuch konnte diese im eingehenden SMTP-Protokoll ausgelesen werden. In diesem Fall-Beispiel kommt zum Tragen, das die Homepage nicht beim bisherigen E-Mail-Hoster, also Ionos by 1&1, liegt, sondern bei Mittwald. Der dortige ausgehende Mailserver lautet:

Name: emita.mittwald.de
Address: 188.94.250.251

Diese IP-Adresse fügt man im MDaemon Email Server unter

Einstellungen - Sicherheits-Manager - Sicherheits-Einstellungen - Vertraute IPs

hinzu:

Dieser Eintrag bewirkt, das folgende Einstellung(en) greifen können:

Einstellungen - Sicherheits-Manager - Sicherheits-Einstellungen - Echtheitsbestätigung für Absender - IP-Abschirmung - IP-Abschirmung nicht auf vertraute IPs anwenden

Damit umgeht man schon einmal die Begrenzung auf das eigene LAN. Sofern die Nachrichten weitergeleitet werden (sollen) ist zudem noch folgendes relevant:

Zu empfehlen ist das allerdings nicht. Zu guter Letzt muss man noch sicherstellen, das in den Einstellungen des Absender-Postfaches unter

Mail-Dienste - Zugriff auf SMTP nur von LAN-IP-Adressen aus zulassen

nicht gesetzt ist:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.