Roundcube und hMailServer – Dank Plugins eine feine Kombination

Mit dem Plugin-Manager von MyRoundcube steht eine relativ einfache Möglichkeit zur Verfügung, Plugins in Roundcube zu integrieren. Relativ einfach deswegen, da es nicht ganz ohne Anpassungen in Konfigurationsdateien geht.

Es stehen kostenfreie wie kostenpflichtige Erweiterungen zur Verfügung. Die Preise zwischen 1 bis 8 MyRC$, das sind Credits die man per PayPal zunächst kaufen muss (Stichwort: Prepaid), sind durchaus in Ordnung. Schließlich muss auch ein Entwickler von irgendwas leben.

Von Vorteil ist MyRoundcube mitunter für hMailServer-Anwender, da sich eine Menge Plugins finden, die eine bessere Integration zwischen den beiden Produkten ermöglicht.

So lässt sich in Roundcube z.B. nachrüsten, das der Nutzer sein Kennwort selbst ändern oder externe POP3-Konten für den Abruf im hMailServer konfigurieren kann.

Nachteilig gegenüber einer fertigen Lösung, die alles von Haus aus an Board hat, kann sein, das man eine Menge Einzel-Komponenten hat, was wiederum die Pflege ein Stück weit aufwändiger macht.

Auf diese Lösung wurde ich durch rosali im Roundcube-Forum aufmerksam gemacht, nachdem ich für einen Kunden eine Möglichkeit gesucht hatte, wie man nur bestimmte E-Mail-Domänen zur Anmeldung zulassen kann. Die Lösung lautet übrigens domain_check.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.