Hyper-V: Ungewollte Prüfpunkte / *.avhdx statt *.vhdx-Dateien

Verwendet man Hyper-V unter Windows 10 fällt einem früher oder später auf, das es statt *.vhdx-Dateien für die virtuellen Festplatte auch immer *.avhdx-Dateien gibt, obwohl man selbst keinen Prüfpunkt gesetzt hat.

Weiterlesen

Hyper-V: Vorhandene *.vhd-Dateien werden nicht zur Auswahl angeboten

Für eine Kundin bin ich gerade dabei auf einem Windows 10 Pro 1903-Computer in Hyper-V eine Installation durchzuführen. Damit man „Die üblichen Verdächtigen“ an Tools schnell und einfach parat hat, existiert eine *.vhd-Datei die Diese beinhaltet.

Weiterlesen

All-inkl WebDisk – Online-Festplatte

Bei All-inkl besteht die Möglichkeit, den Speicherplatz als Netzlaufwerk zu nutzen. Als Protokoll kommt SMB (Samba) zum Einsatz. Für die verschlüsselte Kommunikation sorgt ein optionales OpenVPN.

Weiterlesen

Windows: USB-Laufwerk mittels Befehl auswerfen

Warum sollte man auf ein Kommandozeilen-Tool zum Auswerfen von USB-Massenspeichern setzen, wenn es doch grafische Helferlein neben den Windows-Bordmitteln wie USB Disk Ejector und weitere gibt?

Weiterlesen

Linux/Windows: Prüfen, ob eine Festplatte Aktiv oder im Standby ist

In der Voreinstellung von Windows sollten Festplatten nach 20 Minuten der Inaktivität schlafen gehen. Das klappt nicht immer und kann verschiedene Gründe haben.

Weiterlesen

Windows: CrystalDiskInfo per Befehl oder Skript ausführen

Mittels CrystalDiskInfo kann man schnell den Status einer Festplatte oder SSD überprüfen. Möchte man dies z.B. automatisiert via Skript oder aus der Ferne via PsExec tun, geht das ebenfalls.

Weiterlesen

Windows: Schreibschutz von Laufwerk entfernen

Bei einem Kunden streikte die USB-Festplatte für die Datensicherung. Nachdem diese von USB und Strom getrennt und erneut angeschlossen wurde, konnte darauf nicht geschrieben werden.

Weiterlesen

Drive Snapshot und/oder Windows belegen den kompletten freien Speicherplatz während der Datensicherung

Gelegentlich ist mir folgendes Phänomen schon untergekommen: Während die Datensicherung mit Drive Snapshot läuft, wird der gesamte freie Speicherplatz auf dem Ziellaufwerk belegt.

Weiterlesen

Höhere Ausfallrate bei Seagate Cheetah ST3600057SS?

Server-Festplatten sollten lange halten, wenn nicht greift i.d.R. zumindest bei Seagate eine längere Garantie, meist fünf Jahre. Mit den Seagate Cheetah ST3600057SS 600GB haben wir aktuell aber kein Glück.

Weiterlesen

Linux Mint: Daten von defekter Festplatte retten

Seit gut drei Wochen haben wir von einem Kunden einen PC in der Werkstatt um die Daten von einer defekten Festplatte zu retten. Der Computer lief bis zu seinem Ausfall mit Linux Mint 17 Qiana, zumindest wurde er vom vorangegangenen IT-Dienstleister damit installiert laut Unterlagen.

Weiterlesen

1 2 3 5