Windows: Hardware mit diversen Tools testen

Stürzt ein PC aus zunächst unerklärlichen Gründen ab, am Beispiel von Windows mit diversen Bluescreens in denen verschiedene Ursachen angegeben sind, kann es helfen die Komponenten zu testen.

Ein Klassiker in Sachen CPU-Benchmark ist Prime95. Mit diesem kleinen Helferlein kann sowohl die Leistungsfähigkeit im Allgemeinen oder nach dem Übertakten die Stabilität oder in Folge des Tests die Kühlung überprüft werden.

Speziell in Sachen Grafikkartentest kann man zu FurMark greifen. Auch hier lässt sich Leistungsfähigkeit und in Folge die Kühlung prüfen.

Als Quasi-Rundumschlag kann HeavyLoad angesehen werden, kann damit doch CPU, RAM, SSD und Grafikkarte einzeln oder gleichzeitig getestet werden:

Nicht ganz so vollständig wie HeavyLoad wäre dann noch StressMyPC, mit dem sich CPU, GPU und HDD/SSD prüfen lassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.